Mind on Fire in Herbstein: Festivalkarten im Wert von 284 Euro zu gewinnen

+
Das Mind on Fire-Festival findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt.

85.000 Quadratmeter Festivalgelände wird den Besuchern beim Mind on Fire vom 8. bis 11. August geboten. Neben Auftritten von mehr als 20 internationalen Künstlern gibt es auch allerhand Neues bei Workshops zu entdecken. Wir verlosen Karten für das gesamte Festivalwochenende.

Herbstein. Musikfans wissen es schon lange: Sommerzeit ist Festivalzeit. Doch diese Freiluftsaison wird anders. Denn von Mittwoch, 8., bis Samstag, 11. August, findet erstmalig das einzigartige Kulturfestival Mind on Fire im hessischen Herbstein statt – vier Tage Auszeit vom Alltagstrott in der Natur.

Neben Auftritten von mehr als 20 internationalen Künstlern aus Israel, Iran, Indien, England und vielen anderen Ländern bietet das Festival tägliche Workshops an. Neben Yoga und verschiedenen Tanzkursen finden auch Kizomba, Acroyoga, Didgeridoo- und Feuerworkshops, Haka-ha sowie Qigong statt – vier Tage lang können Besucher somit all die Sachen angehen, die sie noch nie zuvor ausprobiert haben.

„Durch die Vielfältigkeit der Musik­­richtungen und Workshops wollen wir einen Ort schaffen, der unterschiedlichste Kulturen und Menschen einander näherbringt“, verkündet Reza Massahi, Organisator und Gründer des Festivals Mind on Fire, und ergänzt: „Aus diesem Grund haben wir, obwohl unser Heimat­ort München ist, als Veranstaltungsort auch eine Stadt in der Mitte Deutschlands gewählt, damit wir Menschen aus ganz Deutschland erreichen.“

Eine ausgewogene ayurvedische Küche unterstützt das körperliche Wohlbefinden und sorgt für aufregende Geschmackserlebnisse. Ein Markt für Mode, Design und Kunsthandwerk sowie atemberaubende Abend­shows runden das Mind on Fire ab.

Musikalisches Highlight: Berliner Band Berge.

85.000 Quadratmeter Festivalgelände

Das 85.000 Quadratmeter große Gelände des Feriendorfes Herbstein, auf dem das Festival stattfindet, zieht Besucher bereits beim ersten Betreten in den Bann. Mitten in der Natur gelegen und von einem kristallklaren Bach durchzogen, der im August für eine willkommene Abkühlung sorgt, verströmt die Landschaft friedliche Ruhe. Festivalgänger merken, wie Stress und Hektik des Alltags von ihnen abfallen und sie einfach nur die Seele baumeln lassen können. Das zentrale Kernstück der Veranstaltung ist das gemeinsame Bauen einer großen Skulptur, die am Schlusstag im Rahmen eines Feuerrituals angezündet und von den Besuchern gemeinsam verbrannt wird.

Musikalisches Highlight

Highlight ist der Auftritt der Berliner Band Berge am Samstag. Lange haben die Fans auf musikalische Neuigkeiten von Marianne Neumann und Rocco Horn gewartet – und das Warten hat sich gelohnt. Dieses Jahr melden sich die beiden endlich wieder mit neuen Songs zurück.

Bevor sie im Herbst auf Akustiktournee gehen, präsentieren sie ihre neuen Lieder bereits vorab auf dem Mind on Fire. Besucher können sich auf gefühlvolle Melodien und authentische Texte freuen.

„Unser Festival soll Zeichen setzen – für einen friedlichen, respektvollen Austausch aller Kulturen, unabhängig von Herkunft oder Religion der Menschen“, so Massahi.

Die Besucher können entweder in Zelten oder aber in Block- oder Ferienhäusern übernachten. Wann: 8. bis 11. August Wo: CVJM Feriendorf, Ernst-Klotz-Weg 1, 36358 Herbstein Tickets: unter 0180-6050400 Preise: zwischen 102 und 242 Euro

Karten zu gewinnen

Unsere Zeitung spendiert einem glücklichen Gewinner und seiner Begleitung Karten jeweils im Wert von 142 Euro für die gesamte Mind on Fire-Festivalzeit.

Wie Sie gewinnen können? Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Festival" an gewinnspiel@mb-media.de. Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Telefonnummer an. Einsendeschluss ist Sonntag, 29. Juli. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Hier gelangen Sie zu unseren Teilnahmebedingungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.