Wer will der Erste sein? Wir verlosen die Premieren-Fahrt im Riesenrad auf der 1. Homberger Sommerwiesn vom 8. bis 10. Juni

+
Als Erster im Riesenrad „La grande Roue Parisienne“ fahren – dieses Highlight verlost unsere Zeitung unter all unseren Lesern.

"O'zapft is!" heißt es in knapp drei Wochen auf dem Homberger Stellberg. Vom 8. bis 10. Juni findet in der Kreisstadt die erste Sommerwiesn statt. Ein Highlight ist das Riesenrad "La grande Roue Parisienne". Wir verlosen exklusiv die erste Fahrt auf der Sommerwiesn.

Homberg. Ein Volksfest ohne Riesenrad? Undenkbar! Auch die Besucher der Homberger Sommerwiesn können von Freitag, 8. Juni, bis Sonntag, 10. Juni, auf dem Festplatz am Stellberg hoch hinausfahren. Möglich macht dies das Großriesenrad "La grande Roue Parisienne" der Familie Burghard-Kleuser, die seit mehr als 100 Jahren Riesenräder betreibt.

Und dieses "Wahrzeichen" der Homberger Sommerwiesn ist ein ganz besonderes: Trotz der geringen Grundfläche von nur 21 x 17 Metern bietet das Riesenrad 48 Meter Höhe. In den 36 drehbaren Gondeln lässt es sich weit über den Horizont schauen. Eine der Gondeln ist rollstuhlgerecht für Gehbehinderte. Besonders in den Abendstunden leuchten die 35.000 Lichter an dem Rad den Besuchern den Weg zum Festplatz am Stellberg.

Kurz vorher steht das Riesenrad "La grande Roue Parisienne" auf dem Korbacher Hessentag. Ehe es nach Kassel auf das Stadtfest gebracht wird, machen die insgesamt sieben Transporter Halt in der Kreisstadt. In weniger als zwölf Stunden bauen sieben Männer das Riesenrad auf dem Festplatz am Stellberg auf.

Unsere Zeitung verlost die ERSTE FAHRT auf dem berühmten Riesenrad "La grande Roue Parisienne".

Wie Sie gewinnen können? Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Riesenrad" an gewinnspiel@mb-media.de. Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Telefonnummer an. Einsendeschluss ist Freitag, 25. Mai. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Hier gelangen Sie zu unseren Teilnahmebedingungen.

Volles Programm auf der Homberger Sommerwiesn

Große Fahrgeschäfte, Festzelt, Livemusik und kulinarische Genüsse präsentiert der Verein Homberg Events drei Tage lang auf der ersten Homberger Sommerwiesn. Von Freitag, 8. Juni, bis Sonntag, 10. Juni, wird den Besuchern auf dem alten Festplatz am Stellberg ein buntes Programm für jedermann geboten.

Freitag: Die Sommerwiesn starten am Freitag, 8. Juni, um 14 Uhr mit buntem Markttreiben, Karussels und dem berühmten Riesenrad. Um 19 Uhr heißt es dann "O'zapft is!" auf dem alten Festplatz am Stellberg. Um 19 Uhr präsentieren der Festwirt und Bürgermeister Nico Ritz den traditionellen Fassbieranstich – mit anschließend 50 Liter Freibier im Biergarten. Ab 20.30 Uhr bringen die "Würzbuam" das Festzelt zum Kochen. Highlight des Abends ist das riesige Feuerwerk um circa 23.45 Uhr. Der Festplatz-Eintritt beträgt 6 Euro.

Samstag: Am nächsten Tag, 9. Juni, ab 12 Uhr beginnt wieder das Markttreiben auf dem Festplatz am Stellberg. Ab 13 Uhr spielt DJ "Wengo" im Biergarten. Nachmittags folgen um 17 Uhr "The Heartbreakers" ebenfalls im Biergarten. Ab 21 Uhr sorgt "Partyfieber" für Stimmung – die Gruppe wurde 2017 zur besten Partyband Deutschlands gekührt. Um 22.30 Uhr wird die Sommerwiesn-Königin gekrönt. Der Festplatz-Eintritt beträgt 6 Euro.

Sonntag: Der letzte Tag der Homberger Sommerwiesn beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen im Zelt und im Biergarten. Um 16 Uhr stattet Stargast Wolfgang Schwalm von den "Wildecker Herzbuben" der ersten Homberger Sommerwiesn einen Besuch ab. Die Kinder werden in der Zwischenzeit beim Waffelbacken im Festzelt beschäftigt. Um 17 Uhr spielt Singer und Songwriter Till Maton aus Nordhessen. Mit seiner Gitarre und vielen Eigenkompositionen lässt er die 50er, 60er und 70er Jahre wieder aufleben. Bis zu diesem Zeitpunkt ist der Eintritt frei.

Zum großen Finale spielt ab 19.30 Uhr spielt Kassels dienstälteste Party-Rockband "Rockmachine" im Festzelt. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden
Waldeck-Frankenberg

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden

Bei Bauarbeiten nahe der Frankenberger Burgwaldkaserne ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es wurde ein Sicherheitsbereich im Radius von 750 …
Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.