10-Jahres-Frist für Schenkungen

+

Waldeck-Frankenberg. Die Steuerberaterkammer Hessen informiert: Überschreitet der Wert von Schenkungen an eine Person innerhalb von 10 Jahren den erl

Waldeck-Frankenberg. Die Steuerberaterkammer Hessen informiert: Überschreitet der Wert von Schenkungen an eine Person innerhalb von 10 Jahren den erlaubten Freibetrag (Ehegatten, eingetragener Lebenspartner: 500.000 Euro; Kinder: 400.000 Euro; Geschwister: 20.000 Euro), fällt die Erbschaftsteuer an - und dies für alle erfolgten Schenkungen.

Die exakte Berechnung der Frist kann dabei vor Fehleinschätungen bewahren. In einem aktuellen Urteil (Az. II R 43/11) hat der Bundesfinanzhof nun dargestellt, wie diese Frist genau berechnet wird. Vom Tag der letzten Schenkung aus wird der Zehnjahreszeitraum rückwärts gerechnet und der Tag der letzten Schenkung oder Erbschaft wird mitgezählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.