2013: mehr Bewegung und Gesundheit

Hessen. Für viele Menschen ist der Jahreswechsel die Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und über die eigenen Wünsche und Zi

Hessen. Für viele Menschen ist der Jahreswechsel die Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und über die eigenen Wünsche und Ziele für das neue Jahr nachzudenken. Viele starten mit guten Vorsätzen für einen gesünderen Lebensstil ins neue Jahr und planen, sich mehr zu bewegen, gesünder zu essen oder mit dem Rauchen aufzuhören. Oftmals schwindet aber schon bald die Motivation und der innere Schweinehund behält die Oberhand. Menschen, denen es nicht an Zielen, sondern an der Motivation mangelt, bietet die Techniker Krankenkasse (TK) Unterstützung an.

Viele Menschen in Hessen sind Sportmuffel: Nahezu jeder Fünfte (17 Prozent) treibt nie Sport und jeder Zweite (48 Prozent) ist sogar der Meinung, sich bereits im Alltag genug zu bewegen. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der TK. Die häufigsten Ausreden der hessischen Bewegungsmuffel sind der Studie zufolge fehlende Zeit und fehlende Motivation. "Die Eigen-Motivation ist die wichtigste Voraussetzung, um langfristig und nachhaltig etwas zu verändern. Aber vielen fällt es schwer, ihre guten Vorsätze in die Tat umzusetzen", sagt Alexandra Schätzle, Präventionsberaterin bei der TK in Hessen. Dabei waren die meisten Sportmuffel nicht immer so bewegungsfaul. "Viele Menschen entscheiden sich nicht aktiv gegen Sport, sondern werden im Laufe ihres Lebens immer bewegungsärmer", so Schätzle. "Die Fitness sinkt und es beginnt eine Abwärtsspirale. Im untrainierten Zustand dann wieder anzufangen, fällt in der Tat schwer." Der innere Schweinehund kommt vor allem den 18- bis 25-Jährigen in die Quere, die Sport oft öde finden. In der Befragung geben 72 Prozent von ihnen an, sich für schweißtreibende Übungen schwer aufraffen zu können.

Für Sportmuffel, die sich wieder mehr bewegen wollen, gibt es  umfassende Trainingspakete. Durch die Trainingsanleitung lernen die Teilnehmer einen Weg kennen, sich selbst zu motivieren. Praktische Ratschläge unterstützen dabei, die Vorhaben auch langfristig umzusetzen.

Alle, die gerne in der Gruppe trainieren, können an den Programmen der Krankenkassen teilnehmen. Die Kurse bieten die Möglichkeit, spezielle Bewegungsangebote mit professioneller Anleitung auszuprobieren. Es gibt auch die Möglichkeit,  in Kooperation mit Fitness-Studios und Gesundheitszentren in Hessen zu trainieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird

Sie wurde Letzte beim ESC 2016. Doch trotzdem machte sie weiter. Doch jetzt sind die Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird.
Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird

Maler Karl Otto Götz ist tot

Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot
Video

Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt

Die Erbverwalter von Prince und das Pantone Color Insititut haben Prince auf eine ganz besondere Weise geehrt. Der Sänger hat seinen eigenen Farbton bekommen. Alle …
Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt
Video

Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Ob sie damit gerechnet hat? Lena Meyer-Landrut hat ihren ersten Online-Store, den „The Lena Shop“ eröffnet. Was dann passiert ist, verrät das Video.
Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.