3000 junge Stimmen in Würzburg

+

Würzburg/Fulda (POW) Der Bundesverband der "Pueri Cantores" fiebert einem kirchenmusikalischen Großereignis entgegen: Vom 13. bis 17. Juli

Würzburg/Fulda (POW) Der Bundesverband der "Pueri Cantores" fiebert einem kirchenmusikalischen Großereignis entgegen: Vom 13. bis 17. Juli kommen rund 3000 Kinder und Jugendliche aus rund 100 kirchlichen Chören in ganz Deutschland zum 6. Deutschen Chorfestival der "Pueri Cantores" in Würzburg zusammen. "Singen von Gottes Wegen" lautet das Motto. "Alle Chöre der Pueri Cantores sind in unsere schöne Stadt im Frankenland herzlich eingeladen", betont Bischof Dr. Friedhelm Hofmann in seinem Grußwort.

Aus der Diözese Fulda nimmt der Jugendkathedral Chor Fulda teil.

Als "Pueri Cantores-Bischof", der die Anliegen dieses Verbands in der Deutschen Bischofskonferenz vertrete, freue er sich besonders über die Chorarbeit tausender Kinder und Jugendlicher in Deutschland, betont Bischof Hofmann. Die Chorarbeit befinde sich im Aufwind und sei für die Kirche ein großes Geschenk. "Die Anbindung an die Liturgie ermöglicht den jungen Sängerinnen und Sängern ein Hineinwachsen in den Glauben." Präsident Balzer würdigt das Chorfestival als "die beste Motivation für Kinder und Jugendliche". Sie könnten dabei erfahren, was Gemeinschaft der Kirche bedeute, sowie ein Netzwerk und Freundschaften untereinander aufbauen.

Das Chorfestival beginnt am 13. Juli mit der Begrüßung durch die Schirmherrin Bayerns Landtagspräsidentin Barbara Stamm auf der Festung Marienberg. Um 17.30 Uhr ziehen die Kinder und Jugendlichen bei einer Prozession von der Festung Marienberg über Würzburgs Alte Mainbrücke zum Kiliansdom und feiern dort gegen 19 Uhr einen Eröffnungsgottesdienst mit Bischof Dr. Friedhelm Hofmann. Am 14. und 16. Juli finden in Würzburg Begegnungskonzerte und Friedensgebete sowie gemeinsame Feiern der Kinder und Jugendlichen statt. Ein Fest der Chöre steht am 14. Juli um 19.30 Uhr in der S.Oliver Arena in Würzburg auf dem Programm.

Am 15. Juli fahren die kirchlichen Kinder- und Jugendchöre nach Aschaffenburg, Kitzingen, Miltenberg, Münnerstadt und Ochsenfurt, um das Bistum Würzburg kennenzulernen und auch dort zu singen. Zeitgleich um 11 Uhr gibt es in den einzelnen Städten ein Friedensgebet. Beim Regionaltag soll das Festival in das Bistum Würzburg ausstrahlen. Höhepunkt und Abschluss des Festivals ist ein Pontifikalamt mit Bischof Hofmann am 17. Juli von 10 bis 11.30 Uhr im Kiliansdom, das das Bayerische Fernsehen live überträgt. Der Gottesdienst wird auch am Kiliansplatz auf einer Videowand übertragen. Die meisten jugendlichen Gäste sind in Jugendherbergen in und um Würzburg untergebracht. Rund 900 Personen schlafen in Großraumunterkünften. Chöre befreundeter Dommusiken werden privat in Familien der Würzburger Dommusik aufgenommen.

Aktuelles Lexikon: Pueri Cantores

Pueri Cantores – das sind Kinder und Jugendliche in vielen Ländern der Welt, die mit ihrem Chor in der Liturgie zum Lob Gottes singen und sich mit ihren Gesängen für den Frieden einsetzen wollen. 1947 wurde der Internationale Verband in Frankreich von Abbé Fernand Maillet (1896-1963) und seinem Knabenchor, den "Petits Chanteurs à la Croix de Bois", gegründet. 1951 konstituierte sich der Deutsche Chorverband Pueri Cantores, der sich inzwischen mit rund 360 Chören und über 11.000 jungen Sängerinnen und Sängern zum größten Nationalverband in der weltweiten Familie der Pueri Cantores entwickelt hat. Während der Verband anfangs nur aus Knabenchören bestand, gehören ihm längst auch Mädchen- und Jugendchöre an. Mitglieder sind die großen Domchöre ebenso wie kleine Kinderchöre auf dem Dorf. Wie unterschiedlich die Arbeit der Chöre auch sein mag, so vermittelt doch das Singen im Chor den Kindern und Jugendlichen neben einer breiten musikalisch-kulturellen Bildung auch eine tiefgehende religiöse und liturgische Erziehung, was oft prägend wirkt für das ganze Leben. Daher ist das Singen im Chor ein wertvoller Bereich kirchlicher Jugendarbeit.

Das Gemeinschaftsleben der Pueri Cantores zeigt sich nach außen vor allem in Chortreffen: Festivals auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. So ist das Chorfest in Würzburg ein nationales Chortreffen des Deutschen Chorverbands Pueri Cantores, an dem alle drei bis vier Jahre Chöre aus ganz Deutschland teilnehmen. Das jüngste nationale Chortreffen fand 2008 in Münster statt. Etwa alle zwei Jahre kommen darüber hinaus bis zu 10.000 Kinder und Jugendliche zu einem internationalen Kongress zusammen, zuletzt 1995 in Montreal, 1996 in Salzburg, 1998 in Barcelona, zum Milleniumswechsel 1999/2000 in Rom, 2004 in Köln, 2007 in Krakau und im Juli 2009 in Stockholm. Alle Chortreffen sind für die jungen Sängerinnen und Sänger hervorragende Gelegenheiten, einander zu begegnen, Freundschaften zu schließen, von anderen Chören zu lernen und gemeinsam zum Lobe Gottes und zur Freude der Menschen zu singen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ kommt nach Deutschland. Im Frühjahr 2020 werde es im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt Premiere feiern, …
Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.