A-Klasse ist klasse

Jonas gewann 2008 den Lolls-Hauptgewinn seitdem glht der Kilometerzhler Von NICOLE KANNGIESSERAsbach. Ich konnte es kaum gl

Jonas gewann 2008 den Lolls-Hauptgewinn seitdem glht der Kilometerzhler

Von NICOLE KANNGIESSER

Asbach. Ich konnte es kaum glauben, erinnert sich der nun 18-jhrige Jonas Seitz an das freudige Ereignis vor knapp einem Jahr. Am letzten Lollstag 2008 hatte der damals noch 17-Jhrige durch sein Lolls-Freilos mit der Nummer 8379 den Lolls-Hauptgewinn, eine Mercedes A-Klasse, gewonnen. Ein klasse Wagen, schwrmt er noch heute, und dadurch, dass es ein Diesel ist, verbraucht er auch recht wenig. So ist es kein Wunder, dass sich der Kilometerstand des Neuwagens um ein vielfaches erhht hat. Vor ein paar Wochen waren wir in Hoffenheim, haben uns das Spiel gegen Schalke angeschaut, berichtet der stolze Autobesitzer. Leider ein torloses Spiel, die Mannschaften trennten sich 0:0.

Seit Jonas Seitz den silbernen Mercedes sein Eigen nennen durfte, machte er die waldhessischen Straen unsicher, natrlich unfallfrei, betont der Lolls-Fan. Vorerst bin ich in Begleitung gefahren, bis ich im Januar 2009 endlich 18 wurde. Einen Neuwagen im Wert von 28.000 Euro mit sportlichen 110 PS als erstes Auto das ist wirklich ein erstklassiger Gewinn. Ich findes es wirklich unglaublich, dass etwas von so groem Wert bei einem Volksfest verlost wird und kann mich nur nochmal herzlichst bei den Sponsoren bedanken, so der junge Asbacher.

Die farbenfrohen Lolls-Aufkleber hat Jonas Seitz nach einem halben Jahr entfernt, doch diese findet man jetzt auf dem Hauptgewinn 2009: Einem SKODA YETI 2.0. Vielleicht findet der 140 PS starke Bolide bei der kommenden Verlosung den Weg in ihre Garage!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.