Andrang auf 136 Dezibel

Mengeringhausen. Auf dem Gelnde der ehemaligen Belgischen Kaserne geben sich an die Stars der Metalszene die Klinke in die Hand. Neben de

Mengeringhausen. Auf dem Gelnde der ehemaligen Belgischen Kaserne geben sich an die Stars der Metalszene die Klinke in die Hand. Neben den selbsternannten Kings of Metal, Manowar, sind Namen wie Alice Cooper, Doro, Def Leppard und Whitesnake allgegenwrtig. Viele weitere Metalbands heizen den rund 20.000 Fans aus der ganzen Welt auf einer Haupt- und Nebenbhne ein. Auf der Nebenbhne fand ein Kontest von Newcomern statt, das sogenannte Battle of the Bands. Die Sieger dieses Wettbewerbs haben die Ehre, auf der Hauptbhne mit Gitarrenriffs die Fans zu begeistern.Schon whrend der Erffnungszeremonie sorgten die Metaljungs, allen voran Frontman Joey DeMaio, fr beste Laune unter dem Publikum.Er versprach seinen Fans Musik in einer Lautstrke von bis zu 136 Dezibel, womit sie den inoffiziellen Titel als lautetste Band der Welt verteidigen drften. Nichts fr weiche Gemter, da bleibt kein Grashalm ruhig, die Erde bebt, man meint die Musik fhlen zu knnen. Ein echter Wahnsinn, der die Fans nicht nur mitreisst, sondern frmlich traumatisiert. Wie in Trance strecken die Besucher die Arme zum Himmel und rocken gemeinsam mit ihren Idolen.Flaggen von Australien ber Brasilien bis in den hohen Norden Europas zieren den Campground und die Zelte. 20.000 Liter Freibier, sowie 20.000 single CDs des neuesten Albums von Manowar versten den Angereisten neben der Vielzahl der Bands den Aufenthalt zustzlich. Bereits am Mittwoch, kurz nach dem Einlass standen Manowar ihren Fans hautnah whrend der Autogrammstunden zur Verfgung. Der Andrang war so enorm, dass manch einer mehrere Stunden Wartezeit in Kauf nahm. "Wir haben dieses Festival gegrndet, um Dankeschn zu den besten Fans der Welt zu sagen - verpasst nicht das grte Heavy Metal Ereignis 2008" lautete es in der Begrung von DeMaio. Zwei Besucher drfen sich besonders freuen, in alter Tradition verlosen die Jungs von Manowar zwei Motorrder ihrer Harleys - whrend des Konzerts am heutigen Samstag zwischen 21und 24 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.