Antifa - Die Alternative zum Fasching bei "Gernsehen und Abendessen"

Fulda. Fasching ist wie Schweingrippe: für eine bestimmte Gruppe ansteckend, für andere wie eine irgendwie gruselige Fernsehmeldung, die von einer K

Fulda.Fasching ist wie Schweingrippe: für eine bestimmte Gruppe ansteckend, für andere wie eine irgendwie gruselige Fernsehmeldung, die von einer Katastrophe am anderen Ende der Welt berichtet, aber nichts mit ihrer Spezies zu tun hat. Dennoch hat es natürlich – ebenfalls ähnlich einer Katastrophen-Meldung – seine Faszination, wie Menschen sich in Polyester-Kostüme zwängen, sich bunte Nasen anstecken und erst nach einem Tusch lachen. Das ist wie bei einem Horrorfilm: Man kann einfach nicht wegsehen.

Für alle, die ebenfalls nicht wegsehen können und sich in Hessens größter Fastnachts-Hochburg während der 5. Jahreszeit auch eher fehl am Platze vorkommen, bietet das Februar-Gernsehen eine Alternative: ein Betroffenen-Treffen unter dem Vorsitz der Gastgeberin Marianne Blum. Sie hat als besonders schweres Fallbeispiel Wolfgang Mihm eingeladen, ein Teil des erfolgreichen Comedy-Duos Wolf & Bleuel (nominiert für den Hamburger Comedy-Pokal 2011). Der freiberufliche Komiker hat sich vorgenommen, seine besondere Belastung in dieser Richtung beim Gernsehen öffentlich zu machen und er möchte die Gelegenheit nutzen, Gleichgesinnte zu treffen, um die Selbsthilfe-Gruppe "der Zwölferrat" zu gründen. Dazu wird er sich zunächst schonungslos und ausführlich mit den Besonderheiten des vom Fasching befallenen Menschen beschäftigen, wie z.B. Büttenreden, Gardetanz, Ordensverleihung oder der so genannten Stimmungsmusik.

Insofern wird dieses Gernsehen nichts für schwache Naturen. Wir empfehlen dringend, keine Verkleidungen mitzubringen um Rückfälle zu vermeiden. Für Nervennahrung ist von Seiten des Hauses gesorgt, denn wie bei allen "Gernseh—Abenden" ist neben der Live-Show auch ein leckeres 3-Gänge-Menü im Eintrittspreis enthalten.

Mittwoch, 23. Februar 2011, 19 bis 22 Uhr, Museumskeller Fulda, Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda

Weitere Infos unter 0661-240230 oder http://kreuz.com

Show + 3-Gang-Menü: 24,50 €. Bitte unbedingt reservieren!

Tickets und Reservierung im Museumscafé Fulda 0661-240029. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.