Arolser Konzertsaison startet

Bad Arolsen. Vom Stuttgarter Artis Piano Quartet und dem Mnchner Diogenes Quartett zusammen mit dem Hamburger Schaus

Bad Arolsen. Vom Stuttgarter Artis Piano Quartet und dem Mnchner Diogenes Quartett zusammen mit dem Hamburger Schauspieler Christoph Bantzer bis zum sterreichischen Bariton Wolfgang Holzmair mit seinem Liederabend Reise durch sterreichs Alpen geben sich viele Stars der Musikszene die Ehre. Als Besonderheit spielen der Saxophonist John-Edward Kelly und das Quatuor Manfred am 26. August in einem musikalisch-literarischen Abend des Hessischen Rundfunks Werke von Max Reger und Adolf Busch. Die Eintrittspreise konnten gehalten werden. Besonders preisgnstig sind die um 30 Prozent ermigten Gesamtkarten fr die sechs Konzerte, die ab sofort bestellt werden knnen. Das Abonnement ist bertragbar und sichert beste Pltze. Der neue Prospekt mit allen wichtigen Informationen liegt im Gste- und Gesundheitszentrum sowie in den rtlichen Buchhandlungen, Banken und zahlreichen Geschften aus. Weitere Informationen zu allen Schlosskonzerten finden sich unter www.volks-bildungsring.de. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.