Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

Frankenberg. Peter Munsonius (Bild) von der Forschungsgruppe Dr. Feil hält am Montag, 21. Januar, um 19 Uhr In der Ederberglandhalle Frankenberg eine

Frankenberg. Peter Munsonius (Bild) von der Forschungsgruppe Dr. Feil hält am Montag, 21. Januar, um 19 Uhr In der Ederberglandhalle Frankenberg einen Vortrag zum Thema "Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden".Schmerzen in den Fingern und Kniegelenken lassen alltägliche Dinge zu einer ständigen Herausforderung werden. Der Grund ist häufig ein Abbau des Gelenkknorpels mit einer daraus entstehenden Gelenkentzündung, Arthrose genannt. Peter Munsonius ist Heilpraktiker und im Team der Forschungsgruppe Dr. Feil.Dr. Wolfgang Feil, Biologe, Sportwissenschaftler und Autor des Buches zum Vortrag "Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden", gilt als einer der führenden Nährstoffspezialisten in Deutschland und hat sich auf den Gebieten der natürlichen Schmerzsenkung und der Knorpelregeneration einen Namen gemacht. Dr. Feil zeigt in seinem Buch neue Strategien auf, um Schmerzen auf natürliche Weise zu reduzieren und um Knorpel wieder aufzubauen. Sein Buch ist Grundlage des Vortrags mit Peter Munsonius. Außerdem gibt Peter Munsonius in seinem Vortrag Anleitungen für die optimale Bewegung bei Arthrose, basierend auf wissenschaftlichen Studien.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.