Arzt-Ökologe-Philosoph

Korbach. Am morgigen Sonntag, 28. August, eröffnet das Wolfgang-Bonhage-Museum Korbach um 11.45 Uhr die Ausstellung "August Bier: Arzt - Ökol

Korbach. Am morgigen Sonntag, 28. August, eröffnet das Wolfgang-Bonhage-Museum Korbach um 11.45 Uhr die Ausstellung "August Bier: Arzt - Ökologe - Philosoph". Mit der Ausstellung und der vorausgehenden Enthüllung einer neuen Gedenktafel um 11.15 Uhr in der Klosterstraße 11 beginnen die Veranstaltungen anlässlich des 150. Geburtstages von August Bier am 24. November 2011.Die Ausstellung ist in drei Bereiche gegliedert. Sie gibt einen umfassenden Überblick über die Stationen seines Lebens und würdigt die Leistungen Biers als Arzt, Ökologe und Philosoph.Der erste Teil widmet sich der Biografie des 1861 in Bad Arolsen-Helsen geborenen Biers, informiert über seine Zeit in Korbach (1864 bis 1881) und seinen weiteren Lebensweg vom Medzinstudium zum Ordinarius an der Universitätsklinik Ziegelstraße in Berlin. Zu sehen gibt es unter anderem alte Ausweisdokumente, persönlichen Schriftverkehr mit Kaiser Wilhelm II und Reichspräsident Friedrich Ebert oder Dokumente über Vertragsverhandlungen.Ein weiterer Teil der Ausstellung widmet sich Biers Wirken als Arzt, der sich unter anderem mit seinen Versuchen zur Lumbalanästhesie und der Hyperämie einen Namen gemacht hat. Außerdem beschäftigte Bier sich mit der Tuberkulosbehandlung ohne Operation und setzte sich für die unvoreingenommene Betrachtung der Homöopathie ein. Ein Teil seiner medizinischen Aufsätze, ein Buch über die Hyperämie sowie Biers medizinische Geräte können bestaunt werden.Weiterhin in der Korbacher Ausstellung zu sehen ist ein Stahlhelm, zu dessen Entwicklung und Einführung August Bier 1915 den entscheidenden Anstoß gab.Der  dritte Teil der Ausstellung konzentriert sich auf August Biers Engagement im Sport mit der Gründung der Deutschen Hochschule für Leibesübungen und seinen Einsatz als Forstwirt. Das von Bier bewirtschaftete Waldstück auf Gut Sauen ist heute - 100 Jahre später - ein bekannter Modellbetrieb ökologisch orientierten Waldbetriebes geworden und wird von der Forsthochschule Eberswalde betreut.Multimedial ergänzt werden die Ausstellungsstücke und Dokumente durch einen Film sowie eine Originalaufnahme eines medizinischen Vortrags von August Bier.Besichtigt werden kann die Ausstellung bis einschließlich 4. Dezember 2011 zu den Öffnungszeiten des Museums.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Maler Karl Otto Götz ist tot

Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot
Video

Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt

Die Erbverwalter von Prince und das Pantone Color Insititut haben Prince auf eine ganz besondere Weise geehrt. Der Sänger hat seinen eigenen Farbton bekommen. Alle …
Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt
Video

Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Ob sie damit gerechnet hat? Lena Meyer-Landrut hat ihren ersten Online-Store, den „The Lena Shop“ eröffnet. Was dann passiert ist, verrät das Video.
Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.