„Aschenputtel“ als Musical

Frankenberg. Von der verhassten Stieftochter zur Prinzessin: Eines der schönsten Märchen kommt am Dienstag, 27. November, um 16 Uhr in die Ederbergl

Frankenberg. Von der verhassten Stieftochter zur Prinzessin: Eines der schönsten Märchen kommt am Dienstag, 27. November, um 16 Uhr in die Ederberglandhalle. Und das als Musical für die ganze Familie in einer Inszenierung des Theater Liberi für Kinder und Kindgebliebene ab vier Jahren.Es war einmal… so beginnen viele Märchen, und so beginnt auch "Aschenputtel – das Musical". Es war einmal das Aschenputtel, die bei ihrer bösen Stiefmutter lebt. Doch Aschenputtel vergisst niemals ihren Traum von der großen Liebe und einem besseren Leben weit weg von der Stiefmutter. Eines schönen Tages erfährt Aschenputtel, dass der König einen Tanzball veranstaltet, auf dem der schöne junge Prinz sich in ein Mädchen verlieben und sie zur Braut machen soll...Karten gibt es zum Preis von 12,50 Euro im Vorverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder auf www.theater-liberi.de. An der Tageskasse kosten die Karten 16 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gesund oder schädlich?
Kultur

Gesund oder schädlich?

Weihnachtsgewürze und ihre WirkungenWaldeck-Frankenberg. Weihnachtsdelikatessen wie Zimtsterne, Lebkuchen und Spekulatius sind gerade in den letzten
Gesund oder schädlich?

Kinder- und Babybasar in Usseln

Willingen. Im Usselner Kursaal findet am 20. Mai der 5. Kinder- und Babybasar statt. Von 14 bis 17 Uhr wird Kinderkleidung angeboten. Tischreservierun
Kinder- und Babybasar in Usseln
Solokonzert mit Mani Neumeier
Kultur

Solokonzert mit Mani Neumeier

Gemünden. Das Restaurant "Alter Bahnhof" und der Verein Gleis 3 präsentieren Mani Neumeier, den Gründer der Band Guru Guru, in einem Solo
Solokonzert mit Mani Neumeier

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.