AST jetzt auch in Gemünden und Haina

Gemünden/Haina. Mobilität im ländlichen Raum ist vielerorts Mangelware. Wenn kein eigenes Auto oder ein Zweitwagen zur Verfügung stehen und Behör

Gemünden/Haina. Mobilität im ländlichen Raum ist vielerorts Mangelware. Wenn kein eigenes Auto oder ein Zweitwagen zur Verfügung stehen und Behördengänge, Arztbesuche oder Einkauf angesagt sind, gibt es schnell ein Problem.Seit gestern, 1. April, sind alle 22 Gemeinden des Landkreises Waldeck-Frankenberg mit AST Taxis versorgt. Neu hinzugekommen ist der Bereich Gemünden und Haina mit zahlreichen kleineren Ortsteilen. Das AST-System ergänzt den regionalen Bus- und Schienenverkehr und kann zwischen 6 Uhr morgens und 1.30 Uhr nachts im Stundentakt gemäß Fahrplan genutzt werden. Voraussetzung: 30 Minuten vor oder nach der Abfahrtszeit fährt weder Bus noch Bahn. Die Taxis fahren die offiziellen Haltestellen an und akzeptieren die gültigen NVV Fahrkarten plus 1 Euro Zuschlag. Fahrkarten können auch im Taxi gekauft werden.30 Minuten vor Fahrtbeginn müssen die Taxis bei der Mobilitätszentrale unter der Telefonnummer 0180 505 0180 (14 Cent/Minute für Anrufe aus dem Festnetz. Höchstpreis für Mobilfunk-Anrufe 0,42 Euro/Minute) oder online (www.nvv.de oder www.ewf.de) angemeldet werden. Dort erhält man auch Beratung über mögliche Alternativen.An alle 8.500 Einwohner der neu hinzugekommenen Stadt- und Ortsteile wird das Fahrplanbuch verteilt, das auch die ab 1. April zur Verfügung stehenden sechs neuen AST Linien enthält.  Landrat Dr. Reinhard Kubat sowie die Bürgermeister Backhaus (Haina) und Gleim (Gemünden) informierten sich vor Ort, zeigten sich hoch erfreut über die Streckenerweiterung und sagten Danke an die EWF als Betreiber für den Lückenschluss.Im Jahr 2010 wurden 197.786 Fahrgäste bei 123.791 Fahrten auf 144 Millionen "Besetztkilometern" befördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.