,Aus einem Nachttopf ein Kochtopf’

Ein Künstler wie er im Buche steht: Fritz Nickstadt ist seit 1974 Wahl-Bad Sooden-Allendorfer und hat sich der Kunst, dem Schreiben und den Mineralie

Ein Künstler wie er im Buche steht: Fritz Nickstadt ist seit 1974 Wahl-Bad Sooden-Allendorfer und hat sich der Kunst, dem Schreiben und den Mineralien durch und durch verschrieben. Vor knapp 23 Jahren startete er mit einer "Kunstakademie" im alten Kurmittelhaus mit Kursen "Malen für Jedermann".

"Nachdem die Planung für das Kultur- und Kongresszentrum stand, sprach mich Konsul Ekkehart H. Eymer an ob ich die Akademie nicht weiter im Geriatrie-Zentrum Rhenanus fortführen möchte", berichtet Nickstadt, der in Bad Sooden-Allendorf bekannt unter dem Namen "Nick" ist. Zehn Jahre bot er also dort seine Kurse an. "Ich habe immer Leute gesucht und gebraucht die nicht malen können. Aus einem Nachttopf einen Kochtopf machen, das war meine Aufgabe", sagte der 81-Jährige mit einem Lächeln. Den Leuten beizubringen mit Farben und Pinsel umzugehen, sei sein Anliegen.

Nun wurden auch die Räume im Geriatrie-Zentrum knapp und eine neue Lösung musste her. "Wir wollten unseren Patienten und Bewohnern eine aktive Möglichkeit bieten ihre Zeit bei uns zu nutzen, um auch etwas neues auszuprobieren, bei dem sie sich vielleicht selbst überraschen", sagte Rainer Mühe, Verwaltungsdirektor der Balzerbornkliniken. So richtete Nickstadt, unter anderem in Absprache mit Stefan Heuckeroth-Hartmann (Gebäudemanagement), eine "Kuracademie" in der Balzerbornklinik ein.

"Mit unserem ,Kunstexpress’ werden nun meine Schüler aus dem Geriatrie-Zentrum im Kleinbus in den Balzerbornweg 27 hin und zurück gefahren", berichtet Nick stolz, der seit 1989 über 1.000 Schülern die Kunst näher brachte. Ganz honorarfrei bietet er allen die Interesse am Malen haben an, Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 19 bis 21 Uhr, bei ihm in der Kuracademie vorbeizuschauen. Das Material stellt Nick ebenfalls kostenlos zur Verfügung.

"Dieses Angebot ist nicht nur für unsere Patienten und Bewohner, auch unsere Mitarbeiter und Bürger sind herzlich eingeladen sich am Malen zu probieren", wiesen Guntraud Gerstenberg und Jens Schütz (Heimleitung GZB – Zentrum für altersmedizinische Rehabilitation und Pflege) darauf hin.

Für die Stadt sei die Kuracademie ein weiterer Mosaikstein als Gesundheits- und Wellness-Stadt und Nick ein Gewinn kreativer Querdenker, ist sich Stadtrat Viktor Speiser sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.