Ausbildung anders

Korbach. Norwegische Auszubildende erproben derzeit den deutschen Ausbildungsalltag. Sechs norwegische Kfz- und Elektroauszubildende lernen im Rahmen

Korbach.Norwegische Auszubildende erproben derzeit den deutschen Ausbildungsalltag. Sechs norwegische Kfz- und Elektroauszubildende lernen im Rahmen eines Austauschprogramms drei Wochen lang deutsche Arbeitsweise. Geschftsfhrer Gerhard Brhl von der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg begrte die Auszubildenden und ihre beiden Lehrer. Es werde eine Umstellung fr die sechs Auszubildenden, unter denen auch ein Mdchen ist. In Norwegen ist die Ausbildung anders strukturiert. Die ersten zwei Jahre verbringen die Auszubildenden dort in der Schule, danach folgt der zweijhrige Praxisanteil in den Betrieben. Nach einer Besichtigung des Berufsbildungszentrums in Korbach und seiner Werksttten und einer Orientierung in Korbach geht es nun in die Betriebe. Hans-Peter Mars hat die Praktikumstellen in den Betrieben gesucht, die von der Firma Firma Kolb, Korbach und dem Autohaus Beil, Korbach zur Verfgung gestellt werden. Die Elektroauszubildenden machen ihr Praktikum bei der Energie Waldeck-Frankenberg, der Firma Kroppen, Korbach und Rolf Jger, Berndorf. Unser Bild zeigt die Auszubildenden mit ihren Lehrern Jostein Svendsen und Steinar Christensen sowie von der Kreishandwerkerschaft Hans-Peter Marks, Ursula Mller und Geschftsfhrer Gerhard Brhl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.