Ausstellung "Baukultur" mit Werken von Norbert Gehring

Fulda. Der Fuldaer Künstler Norbert Gehring stellt knapp 40 seiner Werke zum Thema "Baukutur" in seinem Elternhaus, dem jetzigen Bürogebä

Fulda.Der Fuldaer Künstler Norbert Gehring stellt knapp 40 seiner Werke zum Thema "Baukutur" in seinem Elternhaus, dem jetzigen Bürogebäude der "Josef Gehring GmbH & Co. KG", Am Pröbel 1a in Fulda aus. Zur Vernissage am Freitag, dem 05.10.2012 erschienen knapp 50 geladene Gäste.

In seiner Begrüßungsrede zitierte Andreas Gehring, derzeitiger Juniorchef von "Jose Gehring" und Neffe des Künstlers, die Definition des Begriffes "Baukutur" gemäß Wikipedia: "Baukultur beschreibt die Summe menschlicher Leistungen, natürliche oder gebaute Umwelt zu verändern. Das Thema betrifft nicht nur professionelle Planer, sondern alle Menschen, da sie mit gebauter Umwelt konfrontiert sind." Andreas Gehring charakterisierte seinen Onkel Norbert Gehring als kreativen Ingenieur und dankte ihm, dass er seine Werke für die Ausstellung im Haus der "Josf Gering GmbH & Co. KG" zur Verfügung stellt.

Das anschließende Grußwort von Stadtbaurätin Cornelia Zuschke beeindruckte den Künstler und die Gäste durch ihre intensive Auseinandersetzung mit Leben und Werk von Norbert Gehring. Er sei in der Region Fulda sowohl als Statiker als auch als Künstler anerkannt. Norbert Gehring beobachte mit Wertschätzung und Detailkenntnis. Seine Bilder entstehen aus dem Zusammenschluss von Sehen und Wissen, von Neugier und darstellerischer Kompetenz. Die Gesamtschau dokumentiere die Welt eines Baukundigen. Norbert Gehring malt Bilder, in denen man sich wohlfühlt. Frau Zuschke wünschte der Ausstellung Gutes Gelingen.

Sichtlich gerührt dankte Norbert Gehring Stadtbaurätin Cornelia Zuschke für ihre Worte. Weiterhin dankte er Geraldine Gehring, der Ehefrau seines Neffen, für ihr Engagement bei der Organisation von Ausstellung und Vernissage. Nach einer kurzen Anekdote, die auf den scheinbaren Widerspruch zwischen seinen beruflichen Aufgaben als Statiker und seinem künstlerischem Wirken anspielte, verwies er auch auf die Käuflichkeit seiner Werke.

Anschließend sprach Ullrich Gehring, jüngerer Bruder von Norbert Gehring und derzeitiger Seniorchef der Firma "Josef Gehring". Er erinnerte an die Zeit, in der er mit seinen beiden Brüdern und den Eltern das Haus bewohnte, das im Jahr 2008 zum Bürogebäude umgebaut wurde. Ullrich Gehring betonte, dass es ihn mit Stolz erfüllt, der Bruder des Künstlers zu sein.

Nachdem Norbert Gehring die Ausstellung eröffnet hatte, erläuterte er unermüdlich den interessierten Gästen die Entstehungsgeschichte jedes einzelnen Bildes. Auch diverse Anekdoten bereicherten den Abend und einige Bilder fanden bereits an diesem Abend einen neuen Besitzer.

Die Ausstellung "Baukultur" mit Werken von Norbert Gehring im Bürogebäude der "Josef Gehring GmbH & Co. KG" ist noch bis zum 21.12.2012, Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr oder nach individueller Vereinbarung geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.