Azubifit

Waldeck-Frankenberg. Mangelnde Bewegung, falsche Krperhaltung beim Tragen von Gegenstnden, falsche Ernhrung dies alles

Waldeck-Frankenberg. Mangelnde Bewegung, falsche Krperhaltung beim Tragen von Gegenstnden, falsche Ernhrung dies alles bewirkt Gesundheitsprobleme und mittelfristig Rcken- und Gelenkskrankheiten. Vielen Jugendlichen ist berhaupt nicht bewusst, dass und wie sie ihr Wohlbefinden steigern knnen. Dem mchte das Berufsfrderungswerk der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg mit dem Gesundheitsprojekt Azubifit aktiv und prventiv entgegenwirken. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der IKK durchgefhrt. Seit mehreren Jahren fhrt das Dillenburger Institut fr Gesundheitsfrderung und - forschung IGFF erfolgreiche Gesundheitsfrdermanahmen fr Auszubildende durch. Das mittlerweile bundesweit mehrfach ausgezeichnete Gesundheitsprojekt Azubifit Gesundheitstraining fr Auszubildende wurde 2002 von Dr. Manfred Betz und Dr. Sylvia Brand auf Initiative des Dillenburger Werkes von ThyssenKrupp Nirosta entwickelt. Wenige Fehlzeiten und leistungsfhige, motivierte Mitarbeiter sind das Ergebnis dieses betrieblichen Gesundheitsfrderprojekts mit Auszubildenden.

Zunchst analysierte Dr. Betz die Anforderungen und Gestaltungen an die Arbeitspltze. Seminarthemen des ersten Bausteins waren u.a. gesundheitsfrderndes Bewegungstraining, rckengerechtes Arbeiten, gesundheitliche Schutzfaktoren, konstruktive Umgang mit belastenden Situationen und Entspannungsbungen. In den nchsten Bausteinen werden Ernhrungsgewohnheiten berprft sowie Suchtthemen behandelt. Das Programm Azubifit wurde in den letzten Jahren im Rahmen von Thyssen Krupp entwickelt. In Zusammenarbeit mit der IKK Baden-Wrttemberg und Hessen wurde das Auszubildenden-Projekt auch an die Voraussetzungen und Bedrfnisse von kleinen und mittleren Betrieben angepasst:

Mittlerweile haben mehrer tausend Auszubildende am Azubifit - Projekt teilgenommen. Dabei wurden Hunderttausende von Daten zum Gesundheitszustand, zum Gesundheitsverhalten und zu Belastungen von Auszubildenden erhoben. ber 60 % der Ausbildenden litten in den letzten 12 Monaten unter Rckenschmerzen, ein Drittel der Auszubildenden war bergewichtig und etwa ein Fnftel der Befragten fhlte sich hufig berlastet. Beim Gesundheitsverhalten wurden Defizite hinsichtlich der Bereich Bewegung, Ernhrung, Schlaf und im Umgang mit Stressbelastungen und Suchtmitteln festgestellt.

Mir war gar nicht bewusst, wie wichtig Bewegung ist. Die bungen haben mir viel Spa gemacht und ich habe mir vorgenommen, jetzt fter Sport zu treiben, sagt Thomas. Insgesamt wird das Projekt in allen Lehrjahren durchgefhrt, einmal pro Ausbildungsjahr. Diese Kontinuitt ermglicht und erfordert eine fortlaufende Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheit am Arbeitsplatz, benennt BFH-Abteilungsleiterin Ursula Mller die Vorteile des Programms.

Mehrere Studien an den Universitten Marburg und Gieen bescheinigen dem Projekt eine hohe Effektivitt und Effizienz: So geben die Auszubildenden an, dass sie durch Azubifit viele neue Kenntnisse ber Gesundheit und Krankheit erfahren haben, neue gesundheitsfrdernde bungen und Strategien erlernt haben und besser mit alltglichen Belastungen umgehen knnen. Zudem sind sie motiviert, sich weiter mit den behandelten Themen zu beschftigen und wollen ihrem Alltag gesundheitsorientierter gestalten.

Ein Jahr nach der Gesundheitsfrdermanahme ist der Lebensstil von etwa zwei Drittel der Auszubildenden deutlich gesundheitsorientierter geworden. Sie rauchen weniger, essen gesnder und bewegen sich mehr und rckengerechter. Mehr als ein Drittel der Auszubildenden fhlt sich gesnder und leistungsfhiger. In mehreren Einzelfllen reduzierten stark adipse Auszubildende ihr Krpergewicht dauerhaft um bis zu 40 kg. Die Evaluations-Studien belegen also, dass das Azubifit-Programm einen wesentlichen Beitrag fr die Gesundheit und Leistungsfhigkeit der Beschftigten und somit auch zum zuknftigen Unternehmenserfolg leisten kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.