Barrelhouse Jazzband mit Brenda Boykin

Bad Wildungen. Die Barrelhouse Jazzband hat im Laufe ihrer langen Geschichte viele große und teils legendäre Sängerinnen aus den USA begleitet: Von

Bad Wildungen. Die Barrelhouse Jazzband hat im Laufe ihrer langen Geschichte viele große und teils legendäre Sängerinnen aus den USA begleitet: Von Duke Ellington’s erster (!) Sängerin Adelaide Hall bis zu Louis Armstrongs letzter Sängerin Jewel Brown. Am Ostersonntag tritt die Band gemeinsam mit der amerikanischen Sängerin  Brenda Boykin auf.

Seit mittlerweile 25 Jahren erlebt Brenda eine nicht endende erfolgreiche Karriere als Festival - und Club Performer, Studiomusikerin, Komponistin und Jazzworkshop – Dozentin. In den USA ist Sie eine beliebte, von Musikkritikern viel beachtete "Jazz and American Roots Singer –Songwriter (in)". Ihr musikalischer Background ist die "American Roots Music": Jazz, Soul, Blues, Funk und Afro.

Mit der vielseitigen Brenda Boykin ist es für die Band ein Vergnügen, das breite Spektrum des Blues und Swing zu spielen. Das beginnt mit Spirituals und Gospel-Songs, dann kommt der Blues hinzu, die Songs aus Revuetheatern und Broadway-Shows und schliesslich die schönen Swing-Balladen.

1953 entstand die Band in Frankfurt am Main, seit 1971 ist Klarinettist Reimer von Essen der Bandleader und ihr "Mastermind". Schon im Laufe der 60er Jahre wurde die BHJB zum Aushängeschild der traditionellen Jazzszene Deutschlands und genießt seitdem eine einmalige Beliebtheit beim Publikum, als auch hohen Respekt bei Jazzkritikern und Kollegen aus aller Welt. In über 50 Ländern hat sie gespielt, ist seit 1968 Ehrenbürgerin von New Orleans und hat mehr als 100 der berühmtesten Jazz-Solisten aus aller Welt begleitet. Bis heute wurden rund 30 CDs und LPs veröffentlicht, einige davon erhielten bedeutende Kritikerpreise. Ihr aktuelles Konzertprogramm reicht von den Werken der großen Meister des "schwarzen" Jazz und Blues (von Jelly Roll Morton bis Duke Ellington) bis zu zahlreichen eigenen Werken der Bandmusiker - womit die Geschichte des klassischen Jazz auch im 21. Jahrhundert fortgeschrieben wird. Ihre Art, die Klassiker des Jazz neu zu interpretieren, ihr typischer "Barrelhouse-Beat" und ihre sprichwörtliche Spielfreude haben die Band beim Publikum zur beliebtesten deutschen Band des klassischen Jazz werden lassen.

DIE MUSIKER: Reimer von Essen (Klarinette, Altsaxophon), Horst Schwarz (Trompete, Posaune, Gesang), Frank Selten (Saxophone, Klarinette), Cliff Soden (Kontrabass), Christof Sänger (Piano), Roman Klöcker (Banjo, Gitarre), Michael Ehret (Schlagzeug)

Ostersonntag, 8.4.2012, 19.30 Uhr Wandelhalle Bad Wildungen

Eintritt: 18,- € (erm. 16,-€)

Kartenservice: Kur- und Touristinformation Bad Wildunegn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.