Offenbar medizinischer Notfall

Bekannter US-Musiker stirbt mit 45 Jahren - kurz zuvor noch Konzerte abgesagt

+
Der amerikanische Musiker Jeff Austin ist tot - er wurde nur 45 Jahre alt.

Der amerikanische Musiker Jeff Austin ist tot. Der 45-Jähriger starb überraschend am Montag. Vor einigen Tagen musste er bereits Auftritte absagen.

Seattle - Musiker Jeff Austin ist tot. Der Bluegrass-Musiker starb überraschend im Alter von nur 45 Jahren. Das gab seine Familie auf Twitter bekannt.

Jeff Austin: Mitbegründer der „Yonder Mountain String Band“

Austin war Singer-Songwriter, Mandolinist und tourte seit 2014 mit der Jeff-Austin-Band durch Amerika, wie das amerikanische Rolling-Stone-Magazin berichtet. Zuvor war er Mitbegründer der „Yonder Mountain String Band“, in der er von 1998 bis 2014 Mitglied war. 

Bluegrass ist eine US-Volksmusikrichtung, die zur Country-Musik gehört. Die Mandoline ist ein typisches Instrument dieses Genres.

Jeff Austin: Musiker hinterlässt Frau und drei Kinder

Medienberichten zufolge musste Austin erst kürzlich einige Auftritte aufgrund eines medizinischen Notfalls absagen. Er hinterlässt seine Ehefrau Devlyn und die drei Kinder Lily Rose (12), Penelope (5) und Jude Patrick (2).

Jeder kannte seine größte Rolle: Max Wright spielte Willie Tanner in der US-Kultserie „Alf“. Jetzt ist der Schauspieler mit 75 Jahren gestorben. Vor kurzem starb außerdem ein Star aus der US-Serie „CSI: Miami“ im Alter von nur 44 Jahren. Dabei machten die Gerichtsmediziner erschütternde Entdeckungen.

Für einen kuriosen Überraschungsmoment sorgte der US-Star Sting bei einem Friseur-Salon in Deutschland. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eröffnung der Buchmesse: Haakon und Mette Marit sorgen am Hauptbahnhof für Aufsehen

Royaler Glanz im Hauptbahnhof Frankfurt. Für großes Aufsehen sorgt die Ankunft des norwegischen Kronprinzenpaars Haakon und Mette Marit zur Buchmesse
Eröffnung der Buchmesse: Haakon und Mette Marit sorgen am Hauptbahnhof für Aufsehen

Jonathan Safran Foer: „Wer allein fährt, fährt mit Hitler“

Das neue Buch von Jonathan Safran Foer ist eine exzellente Recherche zum Klimaschutz – und nebenbei ein Lehrbuch über die Psychologie der Massen.
Jonathan Safran Foer: „Wer allein fährt, fährt mit Hitler“

Buchmesse 2019 in Frankfurt: Alle Infos rund um die größte Bücherschau der Welt

Die Buchmesse steht vor der Tür: Was kosten die Tickets? Wer ist der Ehrengast? Und welche Veranstaltungen darf man nicht verpassen?
Buchmesse 2019 in Frankfurt: Alle Infos rund um die größte Bücherschau der Welt

Peter Handke und Olga Tokarczuk erhalten Literaturnobelpreise

Gleich zwei Nobelpreise für Literatur vergibt die Schwedische Akademie diesmal. Ausgezeichnet werden der österreichische Schriftsteller Peter Handke und die polnische …
Peter Handke und Olga Tokarczuk erhalten Literaturnobelpreise

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.