Benefizkonzert für Point Alpha

Geisa/Rasdorf. Am 8. Mai 2011 findet von 11 bis 13 Uhr im US-Camp Point Alpha, am Platz vor der eingestürzten Fahrzeughalle, ein Benefizkonzert des

Geisa/Rasdorf. Am 8. Mai 2011 findet von 11 bis 13 Uhr im US-Camp Point Alpha, am Platz vor der eingestürzten Fahrzeughalle, ein Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Hessen zugunsten der Point Alpha Stiftung statt. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernimmt der Polizeipräsident Osthessens Alfons Georg Hoff.

"Mit dem Wiederaufbau des historischen Hangars und dem Start der Point Alpha Akademie steht die Stiftung vor großen Herausforderungen, die erhebliche finanzielle Belastungen bedeuten", erklärte der Vorsitzende des Stiftungsrates, Dr. Wolfgang Hamberger, und die stellvertretende Direktorin, Stefanie Bode ergänzte,"es ist gerade in der augenblicklichen Situation sehr wichtig, Point Alpha mit positiven Schlagzeilen in Erinnerung zu rufen". Alle Verantwortlichen der Stiftung sind Polizeipräsident Hoff vom Polizeipräsidium Osthessen sehr dankbar für sein spontanes Hilfsangebot.

"Das Polizeipräsidium Osthessen fühlt sich mit der Gedenkstätte Point Alpha, die an die deutsche Teilung und den Ort der Konfrontation der Machtblöcke des kalten Krieges eindrucksvoll erinnert, in ganz besonderer Weise verbunden. Wenn wir die Konzertbesucher mit dem Landespolizeiorchester Hessen nicht nur musikalisch erfreuen, sondern auch einen Beitrag zum Wiederaufbau der eingestürzten Fahrzeughalle leisten können, so unterstütze ich dies gerne und wünsche der Veranstaltung starken Zuspruch und viel Erfolg," unterstrich Polizeipräsident Hoff. Das Konzert mit dem Landespolizeiorchester Hessen beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet pro Erwachsenen 7,50 Euro (ermäßigt 4 Euro), für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei. Großmütter in Begleitung ihrer Kinder und Familien erhalten wegen des Muttertags freien Eintritt für das Konzert.

Die Konzertkarte gilt gleichzeitig als Eintrittskarte für die gesamte Gedenkstätte. Bei Regen findet das Konzert nicht statt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.