Der Berg rockt

+
Rocknight. Fotos: Veranstalter

Winterberg. Das bringt den "Vater der Sauerländer Berge" sicherlich aus seiner erhabenen Ruhe: Wo sich in der Skisaison die Wintersportler

Winterberg. Das bringt den "Vater der Sauerländer Berge" sicherlich aus seiner erhabenen Ruhe: Wo sich in der Skisaison die Wintersportler tummeln, rockt im Spätsommer der Berg. An der Nordseite des Kahlen Astens liegt der Wintersportpark Sahnehang. Dort starten am zweiten und dritten Septemberwochenende vier hochkarätige Livekonzert-Events. Lauter kleine Sahnestückchen, die unterschiedlichste Musikgeschmäcker bedienen. Ganz gleich, ob der Sommer sein Stelldichein feiert oder nicht, in dem eigens aufgebauten Palast-Eventzelt steigt der Stimmungspegel in jedem Fall.

Gaudi beim Oktoberfest

Zünftig-bajuwarisch geht’s am 14. September beim Oktoberfest zu. Mit der Münchner Zwietracht ist die populärste Oktoberfestband der Welt gebucht. Bekannt geworden durch ihre alljährlichen Auftritte im Hippodrom auf der Münchner Wies´n, beweist sich das Sextett als erfolgreichster Botschafter des bayerischen Liedgutes und dessen Lebensgefühl. Die Mannen tragen Blas- und Stimmungsmusik made in Germany bis in die USA, nach Korea, Indien und Vietnam. Für noch mehr gute Laune sorgt Party- und Mallorca-Star Willi Herren ("Michaela (…du Luder)"). Mit dem kölschen Herz am rechten Fleck, ist der Sänger und Schauspieler für bestes Entertainment gut. Auch dabei sind das Ötzi-Double DJ Anton und CK-Carmen als "Antonia aus Tirol". Die beiden Stimmungskanonen haben lauter Partyhits im Gepäck - vom "Knallroten Gummiboot" bis "Viva Colonia". DJ René rundet das Musik-Paket ab.

Einlass ab 18 Uhr, Beginn 19 Uhr. VVK 10 Euro plus Gebühr, AK 14 Euro. VIP-Ticket 59 €.

Giants of Coverrock

Am 15. September geben sich die Giants of Coverrock ein Stelldichein am Sahnehang. Die Fans dürfen such auf Pink-Floyd-Tribute mit den Echoes, Queen-Hymnen mit The Queen Kings und Genesis-Sound mit Still Collins freuen. Damit haben die Veranstalter drei der bekanntesten und besten europäischen Tribute-Rockbands verpflichtet. Echoes inszenieren den magischen Art-Rock von Pink Floyd in ausgefeilten Shows und nehmen ihr Publikum mit zur dunklen Seite des Mondes. The Queen Kings um Sänger Mirko Bäumer sind eine der gefragtesten Queen-Tributebands überhaupt – ihre Musiker spielten bereits mit Brian May und Roger Taylor zusammen. Still Collins haben sich auf die authentische Reproduktion der Welthits des Superstars Phil Collins spezialisiert. Sänger Sven Komp verblüfft mit großer Stimmähnlichkeit zum Original.

Einlass ab 18 Uhr, Beginn 19 Uhr. VVK 18 Euro plus Gebühr, AK 23 Euro.

Rock-Attack mit Barock

Orden Ogan ist Deutschlands Metal-Newcomerband Nummer Eins. Und die powert am 21. September am höchst gelegenen Skihang des Sauerlandes los. Auf traditioneller Metal-Basis gelingt es der Arnsberger Formation meisterhaft, auch moderne und leicht progressive Elemente in ihren von teutonischen Metal-Größen beeinflussten Sound zu integrieren. Die neue Scheibe "To the End" erscheint im Oktober. Auch die AC/DC-Tributeband Barock hat im Hochsauerland eine große Fangemeinde. Und so ist ihre alljährliche Show im Januar in der Soester Stadthalle auch stets ausverkauft. Die fünf Vollblutmusiker bringen alle Hits der australischen Hardrocker mit – von "Highway to Hell" über "TNT" und "The Jack" bis "Thunderstruck". Barock spielen auf Original-Equipment und zünden jede Menge Special Effects inklusive Duckwalk, Schuluniform und Kanonen.

Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 20 Uhr. VVK 14 Euro plus Gebühr, AK 18 Euro.

Winterberger Oldie-Night

Die Nacht der Legenden bricht am 22. September an. Die 70-er Jahre werden lebendig mit den Originalkünstlern Harpo, Middle of the Road und The Rubettes. Außerdem werden zur Oldie-Night die Smokie-Revival-Band und erstmals in der Region Sweety Glitter & the Sweethearts mit einer funkelnden Glamrock-Palette erwartet. The Rubettes feat. Bill Hurd am Keyboard bringen ihre unvergessenen Erfolge mit: "Sugar Baby Love", "Baby I know", "You’re the Reason why". Auch Middle of the Road sind ihm Ohr geblieben – mit Hits wie "Chirpy Chirpy Cheep Cheep", "Sacramento" und "Tweedle Dee Tweedle Dum". Und "Mr. Moviestar" Harpo machte Furore mit "Motorcycle Mama" oder auch "In the Zumzumzummernight".

Einlass ab 17 Uhr, Beginn 18 Uhr. VVK 18 Euro plus Gebühr, AK 23 Euro. VIP-Ticket 69 €

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Vorverkaufsstellen und sonstige Infos unter www.sahnehang.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird

Sie wurde Letzte beim ESC 2016. Doch trotzdem machte sie weiter. Doch jetzt sind die Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird.
Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird

Maler Karl Otto Götz ist tot

Er galt als Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit: Karl Götz. Der Maler ist im Alter von 103 Jahren gestorben.
Maler Karl Otto Götz ist tot
Video

Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt

Die Erbverwalter von Prince und das Pantone Color Insititut haben Prince auf eine ganz besondere Weise geehrt. Der Sänger hat seinen eigenen Farbton bekommen. Alle …
Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt
Video

Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Ob sie damit gerechnet hat? Lena Meyer-Landrut hat ihren ersten Online-Store, den „The Lena Shop“ eröffnet. Was dann passiert ist, verrät das Video.
Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.