Berufe unter der Lupe

+

Korbach. Sorgfalt, Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung sind gefragt bei zukünftigen Hörgeräteakustikern und Augenoptikern. Diese Beruf

Korbach. Sorgfalt, Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung sind gefragt bei zukünftigen Hörgeräteakustikern und Augenoptikern. Diese Berufsbilder, deren Ausbildung und beruflicher Alltag stehen im Mittelpunkt vom nächsten "Berufe live".

Die Agentur für Arbeit Korbach lädt im Rahmen der informativen Veranstaltungsreihe wieder interessierte Jugendliche und ihre Eltern ein, diesmal am Donnerstag, 5. Januar. Wieder werden Experten aus der Wirtschaft vielfältige Einblicke in die Praxis der Berufsbilder geben und Berufsberater als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Interessenten haben die Möglichkeit, sich nach den Chancen für Berufsstart und Tätigkeitsfeld vor Ort zu erkundigen. Weitere Informationen gibt es bei "Berufe live" am Donnerstag, 5. Januar, ab 15.30 Uhr im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Korbach, Louis-Peter-Straße 49-51. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.