Bewegter Wind

Waldeck-Frankenberg. Kunst wird in Nordhessen alle zwei Jahre mit Wind und Wetter verbunden. Ob sirenengleicher Windgesang oder stürmisch-rohe Umarmu

Waldeck-Frankenberg. Kunst wird in Nordhessen alle zwei Jahre mit Wind und Wetter verbunden. Ob sirenengleicher Windgesang oder stürmisch-rohe Umarmung: die Vorgängerausstellungen waren voller Überraschungen. So werden auch in diesem Sommer bewegte und bewegende Objekte animieren zum Kunst-in-Natur-Ausflug.Zum sechsten Mal wird der Windkunstwettbewerb international ausgeschrieben. Die Wettbewerbsbeiträge werden vom 19. August bis 2. September an landschaftlich besonderen Orten in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Kassel ausgestellt. Bewerbungsschluss für den Ideenwettbewerb ist am 24. März. Einsendeschluss / Ablieferungstermin für die Exponate ist am 21. Juli."AIR condition(s)" ist das Thema des 6. Kunstwettbewerbs "bewegter wind". Luft, Zustand, Atmosphäre, Bedingung, Raumklima, Stimmung, meteorologische und metaphorische Assoziationen sind möglich. Die Veranstalter freuen sich auf vielgestaltige Ideen, die sich der Interpretation des Themas widmen. Künstlerische Antworten in Form von Windobjekten, Installationen, Performances und LandArt im weitesten Sinne sind gefragt. Vielfalt und Querdenken aus allen Sparten der Kunst sind willkommen.Die Ausstellung wird von einem thematischen Rahmenprogramm begleitet, das zum Entdecken von Landschaft und Kunst einlädt. Veranstalter des Wettbewerbs und der Ausstellung ist "bewegter wind" e.V. - Verein zur Förderung der Windkunst und interkultureller Kommunikation, der das Windkunstfestival gemeinsam mit Partnern und Helfern organisiert.Die Wettbewerbsunterlagen gibt es unter www.bewegter-wind.de zum download.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.