Bikepark Winterberg beseitigt Schneemassen

Winterberg. Die Lifte stehen still, und der Frühling kehrt langsam ein auf dem Dach des Sauerlandes. Doch so schön der lange Winter für die Skifahr

Winterberg. Die Lifte stehen still, und der Frühling kehrt langsam ein auf dem Dach des Sauerlandes. Doch so schön der lange Winter für die Skifahrer war, für den Bikepark Winterberg bedeutet er viel Arbeit. Denn um einen möglichst frühen Saisonstart zu schaffen und alle Vorarbeiten zum iXS Dirt Masters Festival bewältigen zu können, muss auch der letzte Rest Schnee aus den Strecken verschwunden sein – und der türmt sich an vielen Stellen noch über einen halben Meter hoch!

Warten, bis der Schnee von selbst schmilzt, das geht nicht, da sind sich in Winterberg alle einig. Nicht nur die Betreiber des Bikeparks haben es eilig, an den Start zu gehen. Auch die Mountainbiker wären am liebsten gleich nach Ende des Skibetriebs in die Strecken gestürmt. Doch dort türmen sich noch Massen an Schnee. Und – sollte niemand nachhelfen – wären an schattigen Stellen womöglich auch im Mai noch weiße Felder zu sehen. Für den Bikeparkbetrieb ein nicht zu akzeptierender Umstand. Darum rückt das Bikepark-Team nun unter Einsatz von Raupen, Radladern, Baggern dem Schnee zu Leibe. In engen Kurven auch per Hand und Schaufel.

Oft startete der Bikepark schon Anfang oder Mitte April. Aufgrund des langen Winters mit dem schneereichen Ende ist ein so früher Start dieses Mal nicht möglich. Die Betreiber sind aber zuversichtlich, dass Ende April sich der Sessellift auf der Kappe bereits zum Transport von Mountainbikern samt Rädern drehen wird.

Damit ist auch der Weg bereitet für das achte iXS Dirt Masters Freeride Festival wenn vom 17. bis 20. Mai. Denn erst wenn der Schnee verschwunden ist, kann das Bikepark-Team die Strecken erneuern. Regen und Schnee setzen den Trails den Winter über zu, sodass im Frühjahr meist eine "Runderneuerung" erforderlich ist. Und für Europas größtes Freeride-Festival soll schließlich alles in einem top Zustand sein.

Europas größtes Freeride-Festival wirft seine Schatten voraus

1800 Fahrer aus aller Welt liefern sich spannende Rennen. 35.000 Zuschauer feuern sie begeistert an und genießen die beeindruckende Festivalatmosphäre, eine Mischung aus Luftakrobatik auf zwei Rädern, sportlichen Wettkämpfen, Live-Konzerten und Produktmesse.

Das iXS Dirt Masters vereint die erfolgreichsten Mountainbike-Serien der vergangenen Jahre. Im Mittelpunkt steht Mountainbikeaction der Extraklasse: Der iXS German Downhill Cup ist das Downhillrennen der Bundesliga. Die BikeUnit 4X Rumble ist die führende europäische Rennserie ihrer Art. Beim SKS Slopestyle Contest katapultieren sich die besten Amateure in den Dirt-Himmel. Und beim TSG Cash for Tricks zeigen Pros und Amateure ihre besten Stunts für Bares. Höhepunkt ist die Red Bull Berg Line, ein Pro-Event der Superlative. Zu dem anspruchsvollsten Stop der internationalen Slopestyle-Serie in Deutschland werden so gut wie alle "Big Guns" der Slopestyle-Welt anreisen.

Die neuesten Produkte und Trends der Saison zeigen die Aussteller in der Expo Area. Entlang der weltberühmten Bobbahn präsentieren sich 180 Szene-Labels mit zahlreichen Shows und Aktionen.

Anfeuern, mitfiebern und zujubeln – so honoriert das funsportbegeisterte Publikum tagsüber die waghalsigen Rides. Um abends gemeinsam mit den Fahrern ordentlich zu feiern. Die VANS Music Night wartet mit Live-Konzerten und Riders Partys auf und sorgt damit wieder für massig Partystimmung.

Veranstalter sind das mountainbike rider magazin und der Bikepark Winterberg. Weitere Infos unter www.dirtmasters-festival.de und www.bikepark-winterberg.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt

Die Erbverwalter von Prince und das Pantone Color Insititut haben Prince auf eine ganz besondere Weise geehrt. Der Sänger hat seinen eigenen Farbton bekommen. Alle …
Kein Witz! Sänger Prince wird mit eigenem Farbton geehrt
Video

Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Ob sie damit gerechnet hat? Lena Meyer-Landrut hat ihren ersten Online-Store, den „The Lena Shop“ eröffnet. Was dann passiert ist, verrät das Video.
Darum können die Fans bei „The Lena Shop“ gerade nichts kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.