Mit böhmischer Blasmusik Gutes tun

Wetterburg. Die Egerländerbesetzung des  Heeresmusikkorps 2 unter der Leitung von Stabsfeldwebel Udo Seifert spielt am Mittwoch, 5. September, in We

Wetterburg. Die Egerländerbesetzung des  Heeresmusikkorps 2 unter der Leitung von Stabsfeldwebel Udo Seifert spielt am Mittwoch, 5. September, in Wetterburg. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der Twisteseehalle und geht zugunsten der Aktion für behinderte Menschen Waldeck-Frankenberg e.V. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Jürgen van der Horst übernommen. Karten zum Eintrittspreis / Spende von 8 Euro, ermäßigt 6 Euro gibt es im Gasthaus Schäfers Scheune, Wetterburg, im Touristik-Service Bad Arolsen oder an der Abendkasse.Die Egerländer-Besetzung des Heeresmusikkorps 2, nach dem sinfonischen Blasorchester die größte Formation, pflegt die traditionelle böhmische Blasmusik in ihrer ursprünglichen Form.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.