Wo Brandgefahren lauern

Hillershausen/Berndorf. Wo Brandgefahren lauern, warum der Rauch so gefährlich ist, wie Rettungskräfte schnell alarmiert werden und wie ich ein Feue

Hillershausen/Berndorf. Wo Brandgefahren lauern, warum der Rauch so gefährlich ist, wie Rettungskräfte schnell alarmiert werden und wie ich ein Feuer richtig zu löschen ist, haben interessierte Bürger in Korbach-Hillershausen erfahren.

Auf Initiative des dortigen Wehrführers Wilhelm Schlichterle gab Brandschutzaufklärer Alfred Trachte, in den Räumen der Berndorfer Wehr die Antworten auf vielen Fragen rund um den Brandschutz.

Trachte: "Doch grau ist alle Theorie, wenn man nicht selber Hand anlegen kann." Und genau aus diesem Grund bekamen die Teilnehmer die Möglichkeit, das theoretisch erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden.

Mit dem Berndorfer Löschtrainer und entsprechenden Übungsfeuerlöschern, hieß es unterschiedliche Brände, vom Flächenbrand über einen Papierkorbbrand bis hin zu einem brennenden Motor zu bekämpfen. Im Anschluss an die erfolgreiche Brandbekämpfung, wurde den teilnehmenden Frauen und Männern einmal vor Augen geführt, welche Gefahr von einem falsch eingesetzten Löschmittel ausgehen kann, in dem man brennendes Fett versucht mit Wasser zu löschen und wie man es statt dessen richtig bekämpft. Ebenso wurde die verheerende Wirkung bei unsachgemäßem Umgang mit Spraydosen demonstriert.

Weiter Informationen zu dieser Thematik finden Sie unter: www.trachte112.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.