Chefsache: Gesundheit der Beschäftigten

Yoga konnte whrend des Gesundheitstages gleich unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden. Waldeck-Frankenberg. Die Gesundheit

Yoga konnte whrend des Gesundheitstages gleich unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden.

Waldeck-Frankenberg. Die Gesundheit jedes einzelnen Beschftigten liegt in seiner eigenen Verantwortung aber auch in der seines Arbeitgebers. Hier gemeinsam an einem Strang zu ziehen und eben durch Vorsorge und Aufklrung, die individuelle Fitness zu wahren, zhlt zu den wichtigen Appellen der Agentur fr Arbeit an Unternehmer wie Mitarbeiter. Gerade angesichts des demografischen Wandels und der zunehmend lter werdenden Belegschaften, geht es dabei um eine grundstzliche, immer wichtigere Herausforderung, so Cornelia HarbergPressesprecherin der Agentur fr Arbeit Korbach.

Die Arbeitsagentur selbst widmet sich dieser Aufgabe whrend ihres alljhrlichen Gesundheitstages fr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Fundierte Hilfestellung und anregende Impulse zu geben, war die Devise. Stark gefragt bei der Belegschaft waren Mitmachangebote wie Autogenes Training, Pilates, Yoga oder Muskelentspannung unter dem verheiungsvollen Titel Traumreise. Es gab auch Mglichkeiten, sich ausgiebig themenorientiert zu informieren. Dabei reichte die breit gefcherte Beratung vom Hrscreening und Sehtest ber die Venen- und Fudruckmessung bis hin zu Ausknften ber Ergonomie und Ernhrung.

Gesundheit ist alles ohne Gesundheit ist alles nichts, mit diesem Leitsatz erffnete Christine Eden, Leiterin der Agentur fr Arbeit, den Gesundheitstag. Mit diesem besonderen Angebot wolle die Arbeitsagentur nicht nur die berufliche Leistungsfhigkeit ihrer Mitarbeiter frdern, sondern es ginge auch um das Wohlfhlen in der privaten Freizeit und die langfristige Wahrung der Gesundheit bis in den Ruhestand. Der beste Arzt und der beste Physiotherapeut sind Sie selbst, rief die Agenturchefin zu eigenverantwortlichem Handeln auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.