China filmt Märchen

Frankenberg/Guangzhou (China). Der Sender "Southern Television Guangdong” (TVS) war vergangene Woche mit einem Team seines Kinderkanals zu Dreh

Frankenberg/Guangzhou (China). Der Sender "Southern Television Guangdong” (TVS) war vergangene Woche mit einem Team seines Kinderkanals zu Dreharbeiten in der Region unterwegs.   TVS ist einer der größten Privatsender in Kanton, also im prosperierenden Süden Chinas.

TVS-5, der erste Kinderkanal in China, hat  seit 2004 eine Kooperation mit der Deutschen Märchenstraße. Der Deal:   Die Deutsche Märchenstraße zahlt Unterkunft und Inlandstransporte, dafür binden die Chinesen die Sehenswürdigkeiten der Märchenstraße in ihr Programm ein. Den Flug trägt der Sender.

Märchenstraße-Marketingchefin Brigitte Buchholz-Blödow erklärt: "Der Kanal hat eine hohe Quote. Wir nutzen diese Chance unsere schöne Landschaft einem Millionenpublikum in China zu präsentieren.” Die Märchenreise tritt das Filmteam immer mit ein paar darstellenden Kindern an. Dieses Mal führte die Reise von Frankfurt über die Grimmstadt Hanau, den Erlebnispark Steinau, den "GrimmDich”-Pfad in Marburg nach Frankenberg und Gudensberg. Anschließend standen Hameln und Bremen auf dem Programm.

"Die Chinesen sind immer daran interessiert deutsche Märchenfiguren und Kinder einzubinden,” berichtet Buchholz-Blödow. Dementsprechend sitzen im Bürgerhaus während der Dreharbeiten Gudensberger Kindergartenkinder, Frauen in Schwälmer Tracht und der Trommler im Publikum. Gudensbergs Tourismusfee Monika Faupel hatte die regionalen Darsteller und den Aufenthalt der Filmcrew in Gudensberg organisiert.

Nach ihrer Marathon-Märchenwoche ist die Gruppe nun wieder in der Acht-Millionen-Metropole Guangzhou  gelandet. 2013 kommt eine neue Crew, um an der Märchenstraße zu drehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.