Countdown für Deutschlands beste Bildungsideen

Berlin. Beim Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" können sich Projekte, die Kindern und Jugendlichen zusätzliche Bildungschancen e

Berlin. Beim Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" können sich Projekte, die Kindern und Jugendlichen zusätzliche Bildungschancen ermöglichen, noch bis zum 24. März 2013 am Wettbewerb beteiligen. Ob kleine Physikdetektive, jugendliche Museumsführer oder mehrsprachige Vorlesepaten – der bundesweite Wettbewerb zeichnet vorbildliche Projekte aus, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit engagieren.

"Das Engagement für mehr Bildung bei Kindern und Jugendlichen ist vielfältig in unserem Land. Mit dem Wettbewerb möchten wir diesen facettenreichen und meist ehrenamtlichen Einsatz würdigen und herausragende Projekte für eine große Öffentlichkeit sichtbar machen. Durch ihren Vorbildcharakter sollen die ausge¬zeichneten ‚Bildungsideen‘ zur Diskussion über neue Wege in der Bildungsarbeit anregen und zur Nachahmung ermutigen", erklärt Ariane Derks, Geschäftsführerin von "Deutschland – Land der Ideen", die Ziele des Wettbewerbs.

In diesem Jahr wird der Wettbewerb bereits zum dritten Mal von der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Vodafone Stiftung Deutschland ausgerufen.

Unter www.bildungsideen.de können sich Bildungsinstitutionen, Initiativen, Vereine und Bündnisse mit ihren Projekten bewerben. Nach Ende der Bewerbungsfrist wählt eine Expertenjury die 52 besten "Bildungsideen" aus. Anschließend wird ein ganzes Jahr lang jede Woche eine "Bildungsidee" bei einer Preisverleihung vor Ort ausgezeichnet. Die Veranstaltungen geben den Projekten die Möglichkeit, ihre Arbeit einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren und sich bei ihren Mitarbeitern sowie Projekt¬partnern für ihren Einsatz zu bedanken. So unterschiedlich die einzelnen Projekte sind, so individuell werden auch die Preisverleihungen gestaltet – vom Tag der offenen Tür über Live-Konzerte bis zum Festakt im Rathaus.

Portraits der bisherigen Preisträger und alle Informationen über die Teilnahmebedingungen können unter www.bildungsideen.de abgerufen werden.

"Deutschland – Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative von Politik und Wirtschaft. Sie wurde 2005 von der Bundesregierung und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) mit dem Ziel gegründet, Deutschland mit seiner Inno¬vations¬kraft und kreativen Ausstrahlung nach innen wie nach außen sicht- und identifizierbar zu machen. Seither werden mit unterschiedlichen Partnern Projekte initiiert, die unter Beweis stellen, dass Deutschland ein Land der Ideen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.