Sängerin im Interview

Darum würde Anna-Maria Zimmermann niemals einen WM-Song singen

Anna-Maria Zimmermann sorgt mit ihrem neuen Hit „Scheiß egal“ für Furore.
+
Anna-Maria Zimmermann sorgt mit ihrem neuen Hit „Scheiß egal“ für Furore.

„Scheiß egal“ heißt ihr neuer Hit nach der Trennung von Dieter Bohlen. Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann steht nun ohne den Hit-Produzenten auf dem Musik-Markt.

Es sei schade, dass einige Radiosender „Scheiß egal“ nicht spielen, nur weil das manchen zu ordinär sei. Insbesondere, da es nur relativ wenige Radiosender gibt, die auf Schlager spezialisiert sind.

Im Interview mit HNA.de* sagt Zimmermann auch, dass sie unter keinen Umständen einen WM-Song herausbringen würde. Die 29-Jährige hat dafür einen Grund, der wohl auf ihrer eigenen Überzeugung basiert: "Nein, das ist Männersache."

Die Mutter eines kleinen Jungen ging mit Poptitan Dieter Bohlen im Streit auseinander. "Es gibt eben Geschäftsbeziehungen, die nicht funktionieren", erklärt Zimmermann, die aus Gütersloh (Nordrhein-Westfalen) stammt.

Das komplette Interview lesen Sie bei den HNA.de*.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Doro Backovic

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gesund oder schädlich?
Kultur

Gesund oder schädlich?

Weihnachtsgewürze und ihre WirkungenWaldeck-Frankenberg. Weihnachtsdelikatessen wie Zimtsterne, Lebkuchen und Spekulatius sind gerade in den letzten
Gesund oder schädlich?
Profis verwenden die Nadel nur einmal
Kultur

Profis verwenden die Nadel nur einmal

"Es gibt in den Infektionsschutzgesetzen des Bundes und der Länder, insbesondere in den Gesetzen, die sich mit der Tätowier- und Piercing Bran
Profis verwenden die Nadel nur einmal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.