Bühne geflutet

Defekte Sprinkleranlage setzt Deutsche Oper unter Wasser

Die Bühne der Deutschen Oper in Berlin ist von einer defekten Sprinkleranlage unter Wasser gesetzt worden.

Berlin

- Eine defekte Sprinkleranlage hat die Bühne der Deutschen Oper Berlin unter Wasser gesetzt - und zur Absage von zwei Aufführungen des Staatsballetts am ersten Weihnachtsfeiertag geführt. "Aufgrund eines technischen Defekts der Sprinkleranlage wurde die Bühne der Deutschen Oper Berlin unter Wasser gesetzt", teilte das Staatsballett Berlin am Sonntagabend mit. Die beiden Vorstellungen von Tschaikowskys "Nussknacker" am 25. Dezember müssten deswegen abgesagt werden.

Unklar war demnach, wann der Betrieb in der Deutschen Oper wieder aufgenommen werden kann. Der Vorverkauf für die kommenden Tage bis Silvester wurde vorübergehend ausgesetzt.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Im Alter von 71 Jahren ist Enoch zu Guttenberg verstorben. Nur wenige Wochen vor seinem Geburtstag hörte das Herz des Star-Dirigenten auf, zu schlagen.
Vater von Karl-Theodor zu Guttenberg: Münchner Star-Dirigent ist tot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.