Mit diesen fünf Tipps kommen Autofahrer sicherer durch den Herbst

Waldeck-Frankenberg. Schlechte Sichtverhältnisse durch Nebel, Nieselregen oder tief stehende Sonne, Rutschpartien auf nassem Laub und plötzlich auft

Waldeck-Frankenberg. Schlechte Sichtverhältnisse durch Nebel, Nieselregen oder tief stehende Sonne, Rutschpartien auf nassem Laub und plötzlich auftauchende Reifglätte – im Herbst lauern vielfältige Gefahren auf Autofahrer. Kein Wunder, dass die Unfallgefahr in den nasskalten Monaten auch deutlich höher ist. Besondere Vorsicht ist nicht nur beim Fahren angebracht, sondern auch bei der Ausrüstung des Autos. Diese fünf Tipps von A.T.U Auto-Teile-Unger  machen den Herbst etwas sicherer:

1. Bei Nebel sollte man sofort den Fuß vom Gaspedal nehmen und den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug vergrößern. Wenn die Sichtweite nur 100 Meter beträgt, darf man nicht schneller als 80 km/h fahren, bei 50 Metern höchstens 50 km/h.

2. Wer schon bei den ersten Nebelfeldern sowie bei Dämmerung das Abblendlicht einschaltet, sieht besser und wird vor allem besser gesehen. Zur Prüfung der Leuchtkraft und der Scheinwerfereinstellungen ist ein Licht-Test empfehlenswert, den die meisten Kfz-Werkstätten kostenlos anbieten.

3. Bei Sichtbehinderungen durch Nebel, starken Regen oder Schneefall können zusätzlich die Nebelscheinwerfer aktiviert werden. Die grellrote Nebelschlussleuchte ist jedoch nur bei Sichtverhältnissen unter 50 Metern zulässig.

4. Für optimale Durchsicht bei Schmuddelwetter sorgen einwandfrei funktionierende Scheibenwischer. Sollten diese Risse haben oder Schlieren ziehen, ist ein Austausch angebracht. Zusätzlich empfiehlt es sich, die Windschutzscheibe von innen zu reinigen, um störende Lichtreflexionen zu vermeiden.

5. Rechtzeitig im Oktober sollten Autofahrer auf Winterreifen umsatteln. Schon bei Temperaturen unter sieben Grad haben diese eine bessere Haftung als Sommerreifen. Bei Glatteis oder Schnee auf der Fahrbahn sind Winter- oder Ganzjahresreifen ohnehin Pflicht in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.