Dorffest in Nieder-Werbe

Nieder-Werbe. Der Sportverein Werbetal feiert am 3. und 4. August sein Dorfest rund um die Dorfstube. Das Fest wurde 1996 erstmalig gefeiert und ist m

Nieder-Werbe. Der Sportverein Werbetal feiert am 3. und 4. August sein Dorfest rund um die Dorfstube. Das Fest wurde 1996 erstmalig gefeiert und ist mittlerweile fester Bestandteil Dorfleben.Die "Dorfstube" ist das Nieder-Werber Heimatmuseum, das unter anderem eine Vielzahl von Bildern über den Bau und die Zerstörung der Sperrmauer während desZweiten Weltkrieges enthält. Die Dorfstube wird während des Festes am Sonntag geöffnet sein. Gefeiert wird auch in der angrenzenden Maschinenscheune, die von den Werbetalern auf Hochglanz gebracht wurde.Festbeginn ist am Samstag ab 18 Uhr mit DJ Ashley. Um 20.30 Uhr stellt die Dance Aerobic Gruppe des Vereins ihre neu einstudierten Tänze vor. Ab 21 Uhr sorgt die Nieder-Werber Band "The Lower Verbs" für Musik zum Zuhören und Abrocken. Unser Foto zeigt die Musiker in Aktion. Am Sonntag findet ab 10.15 Uhr ein Gottesdienst unter Mitwirkung des Kirchenchores statt. Ab 12 Uhr stellt der Trecker-Club "Schwarze Wolke" seine Oldtimer aus. Ab 13.30 Uhr spielen die fidelen Orgelpfeifen aus Mühlhausen auf. Und ab 15 Uhr zeigt die Kindertanzgruppe aus Basdorf ihr Können. Eine reichhaltige Kaffeetafel rundet das Programm am Sonntag ab. Für die Kinder stehen Hüpfburg und Kinderspiele zur Verfügung.An beiden Tagen gibt es neben Gegrilltem auch Ofenkuchen, die auf einem alten Holzofen zubereitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.