„Dreirad-Rallye“ für die Kegelbergschule Frankenberg

Frankenberg. Schon tags davor knatterten die ersten Gespanne und Motorräder auf die Wiese hinter der Kegelberg- und Friedrich-Trostschule. Das Wetter

Frankenberg. Schon tags davor knatterten die ersten Gespanne und Motorräder auf die Wiese hinter der Kegelberg- und Friedrich-Trostschule. Das Wetter lies sich gut an und so fand am Samstag bei Sonnenschein die Eröffnung der 9. Rallye statt. Alle zwei Jahre kommen Trikes, Gespanne und andere Motorgefährte zu diesem Event. Gerhard Kerstein als Organisator bedankte sich im Namen des gesamten Teams bei allen Fahrern, darunter auch zahlreiche Solofahrer.

Bürgermeister Rüdiger Heß sprach in seinen Grußworten sein eigenes Motorrad an, welches in der Garage stehe, aber wohl zur Jubiläumsveranstaltung ausgefahren werden soll. Schulleiter Harald Vogler dankte dem Team der Friedrich-Trostschule die mit Eintopf das Spektakel tatkräftig unterstützten und den Schulhof, sowie Umkleiden und Toiletten zur Verfügung stellten. Die Eltern und den Förderverein investierten manche Stunde ins Kuchenbacken und den Grillstand. Die Kinder der Kegelbergschule freuen sich jedes Mal riesig auf die Ausfahrt. Als die rote Flagge fiel, starteten die ersten der rund 60 Gespanne und Dreiräder. Die Motorradfreunde "Lonesome Riders" aus Bad Berleburg/Elsoff sperrten Straßenkreuzungen ab und zeigten den richtigen Weg. Gesichert mit Helmen und Gurten ging die Strecke über Dodenau, Elsoff nach Bad Berleburg. Unterwegs wurden Bilder gesucht, um ein Rätsel zu lösen. In Berleburg wurden alle von den Schülern und Lehrer vom Schulkolleg Berufliche Schulen, mit Kaffee und Kuchen, Getränken und heißer Bockwurst verwöhnt.

Die 10. Rallye soll am Samstag 13. Juni 2015 stattfinden, Anmeldungen werden ab sofort angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.