Duales Studium

Waldeck-Frankenberg. Zum ersten Wirtschaftsgesprch hatte Landrat Dr. Kubat Fhrungskrfte aus Wirtschaft und dem Bildungssektor gelade

Waldeck-Frankenberg. Zum ersten Wirtschaftsgesprch hatte Landrat Dr. Kubat Fhrungskrfte aus Wirtschaft und dem Bildungssektor geladen. Prof. Dr. Anita Rhm (mitte) und Dr. Uwe Schkel (links) von der Fachhochschule Gieen-Friedberg stellten das duale Hochschulstudium Studium Plus vor. Seit Oktober 2009 betreibt die Fachhochschule Gieen-Friedberg eine Auenstelle in Frankenberg, in der sich bereits 22 Studenten im zweiten Semester befinden. Geplant ist eine Studentenzahl von 240 zu erreichen. Grund dieser Veranstaltung war, bei den hiesigen Firmenreprsentanten den Bekanntheitsgrad der Uni in Frankenberg zu erhhen. Dort sind Bachelor- und Master-Studiengnge verschiedener Fachrichtungen mglich.

Studium Plus ist ein bundesweit einmaliges duales Hochschulprogramm, bei dem das Studium parallel zur Arbeitszeit absolviert wird Finanziert wird die Fachhochschule Gieen-Friedberg von 340 Partnerunternehmen, dem Land Hessen, dem Bundesministerium fr Bildung und Forschung, dem IHK-Verbund Mittelhessen, der EU, der Stadt Wetzlar und dem Stifterverband fr die Deutsche Wirtschaft. Die Bewerbungsfrist fr die Uni in Frankenberg luft am 15. Juli ab. Weitere Infos unter 06441/44786255 oder www.studiumplus.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.