Duell zweier Titanen: Sigmar Solbach und Walter Renneisen sind „Händel und Bach“

Bad Wildungen. Am Mittwoch,  31. Oktober setzt Bad Wildungen die erfolgreiche Reihe der Veranstaltungen im Bad Wildunger "Star-Theater" for

Bad Wildungen. Am Mittwoch,  31. Oktober setzt Bad Wildungen die erfolgreiche Reihe der Veranstaltungen im Bad Wildunger "Star-Theater" fort. An dem Abend öffnet sich in der Bad Wildunger Wandelhalle im Kurpark um 19.30 Uhr der Vorhang für die Komödie "Händel und Bach" mit Sigmar Solbach und Walter Renneisen in den Hauptrollen.

Die beiden größten Komponisten ihrer Zeit, die sich im wahren Leben nie begegnet sind, treffen in dieser geistreichen Komödie aufeinander: Händel und Bach. Was als Gedankenaustausch beginnt, wird schon bald zum unverhofften Zweikampf zwischen dem bescheidenen Kantor Johann Sebastian Bach und dem reichen und berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel.

Es wird ein faszinierendes Duell zweier Titanen, die sich gegenseitig verachten und doch bewundern. Ihre Not und ihre Sehnsucht, ihr Leben und ihr Schaffen kommen auf höchst unterhaltsame Art ans Licht. Nicht nur die beiden Schauspieler glänzen in ihren Rollen, sondern auch das Bühnenbild und die Kostüme.

Eintrittskarten für die Aufführung gibt es bei den Kur- und TouristInformationen in Bad Wildungen oder Reinhardshausen, Tel.: 05621-9656741 zu Preisen von 28, 25 oder 22 Euro (je nach Platzwahl).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.