Echo-Preisträger und Opernpremiere bei den Barock-Festspielen

Bad Arolsen. Die 27. Arolser Barock-Festspiele werden 2012 unter der Schirmherrschaft vom Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke stattfinden. Vom 6

Bad Arolsen. Die 27. Arolser Barock-Festspiele werden 2012 unter der Schirmherrschaft vom Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke stattfinden. Vom 6. bis zum 10. Juni 2012 wird erneut ein Mix aus bekannten Künstler und Newcomer der Szene das Programm bestimmen. Instrumental- und Vokalmusik Johann Sebastian Bachs und Barockmusik aus dem Neapel des 17. und 18. Jahrhunderts werden zwei Themenschwerpunkte bilden.

Der gerade mit dem Echo Klassik ausgezeichnete Chorus Musicus Köln und das Neue Orchester unter der Leitung von Christoph Spering werden ein Programm mit Solo-Kantaten von Johann Sebastian Bach für Sopran (Robin Johannsen) und Bass (Thomas E. Bauer), die einen besonderen Stellenwert in seinem Kantatenschaffen einnehmen, präsentieren.

Die bekannte französische Barockgeigerin Hélène Schmitt wird mit J.S. Bachs Solosonaten für Violine ihr Debut in Bad Arolsen geben. Das junge Berliner Barockensemble Fontana di Musica hat in der Matinée junger Künstler am Donnerstagmorgen instrumentale Meisterwerke Bachs, u.a. die Brandenburgischen Konzerte Nr. 2, 4 und 5, im Gepäck.

Das italienische Ensemble "Nuovo Aspetto" und die junge schottisch-isländische Sopranistin Hannah Morrison beschäftigen sich mit Musik der Gesangs- und Instrumentalvirtuosen des 17. Jahrhunderts aus der Zeit des neapolitanischen Barock.

Opernpremiere beim Abschlusskonzert

Im Abschlusskonzert folgt eine konzertante Opernpremiere: Am Samstagabend werden drei Absolventen der Opernklasse und das Barockorchester des Mozarteums Salzburg unter der musikalischen Leitung von Dorothee Oberlinger und Hiro Kurosaki (Barockvioline) die von Händel vertonte sizilianische Liebes- und Eifersuchtsgeschichte zwischen der Nymphe Galatea, dem Hirten Acis und dem Riesen Polifemo in der neapolitanischen Variante von 1708 "Aci, Galatea e Polifemo" aufführen, bevor das Werk Ende Juni 2012 mehrfach in Salzburg zu hören sein wird.

Mit Musik fernab vom Kontinent wird sich das Mailänder Ensemble Il Suonar Parlante unter der Leitung von Vittorio Ghielmi (Viola da Gamba) gemeinsam mit Dorothee Oberlinger (Blockflöte) und Fabio Rinaudo (Bagpipes) beschäftigen: Im Eröffnungskonzert am Mittwochabend steht keltischer Barock aus Schottland und Irland auf dem Programm.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Das Statt-Theater Mengeringhausen wird am Mittwochmorgen das Kinderstück "Prinzessin Mäusehaut" in der Stadthalle Mengeringhausen zwei Mal aufführen und damit den Veranstaltungsreigen eröffnen.

Vor dem Festakt am Mittwoch ruft das Parforcehorn-Bläsercorps Vöhl/Edersee auf dem Hof des Residenzschlosses mit den Eröffnungsfanfaren.

100 Tänzer

Am Donnerstag steht erstmalig eine Tanzaufführung der Musikschule Bad Arolsen in der Fürstlichen Reitbahn auf dem Programm. Unter der Leitung der Tanzpädagogin Kirsten Schmidt präsentieren 100 Tänzer/innen das Märchen Rumpelstilzchen zur Ballettmusik von Herbert Baumann, mit Jazztanz-, HipHop- und Stepptanz-Einlagen.

Der Klassiker "Waldecker Spurensuche" unter der bewährten Leitung von Helga und Dietmar Kohlhaussen wird auch im Jahr 2012 nicht fehlen. Als besonderes Highlight führt die Fahrt zum Barock-Schloss Welda, wo die Ausstellung "Euphoria – neue metakognitive Malerei von Ulysses Belz" besichtigt wird.

Des Weiteren findet am Freitag im Residenzschloss eine Führung mit Dr. Birgit Kümmel durch die Ausstellung "Dana Gluckstein – Dignity - die Würde des Menschen” statt.

Musikalisches Feuerwerk

Für die Nachtschwärmerveranstaltung konnte das Trio Infernale & Friends, fünf professionelle, in der Region ansässige Künstler, gewonnen werden. Auf der Bühne der Fürstlichen Reitbahn wird ein sprühendes musikalisches Feuerwerk dargeboten. Wer kennt und liebt sie nicht, die wunderbaren Highlights u. a. aus "Die Fledermaus", "Im weißen Rössl", "Gräfin Mariza", "Die lustige Witwe", "Die Czardasfürstin", "West Side Story", "Phantom der Oper", "Chess", "Elisabeth" oder "Jekyll & Hyde"?

Eine Themenführung "Ein halbes Jahrhundert für ein Reiterstandbild?" hält Dr. Birgit Kümmel im Rauch-Museum am Samstag. Eberhard Enß (Flöte) und Yevgenija Schott (Klavier) werden die Führung musikalisch umrahmen.

Am Samstagnachmittag spielt das Salonorchester Cappuccino im Garten des Welcome Hotels bei "Café und Musik" auf.

Die Stadtführungen durch die Gilde 1719 werden das Rahmenprogramm zusätzlich bereichern.

Künstler Open Air und Überaschungen

Am Sonntag wird ein musikalischer Gottesdienst mit Kirchenmusikdirektor Jan Knobbe die 27. Arolser Barock-Festspiele beenden. Zusätzlich finden ab 11 Uhr in der Schloßstraße ein "Künstler Open-Air" (Ausstellungen u.a. von Malerei, Fotokunst, Skulpturen, Schmuck-Stoffdesign) und ab 13.00 Uhr der verkaufsoffene Sonntag der heimischen Geschäftsleute mit vielen Überraschungen in der Innenstadt statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.