Eisenberg drunter und drüber

Korbach. Das Museum bietet für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren einen Aktionstag auf den Spuren der Goldsucher an. Am 6. August ab 10 Uhr k

Korbach. Das Museum bietet für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren einen Aktionstag auf den Spuren der Goldsucher an. Am 6. August ab 10 Uhr können die Teilnehmer unter dem Motto "Eisenberg drunter und drüber" alles über Gold und den Goldbergbau am Eisenberg erfahren.Zuerst werden die historischen Gewölbekeller im Museum erkundet. In der Ausstellung ist besonders das Goldkästchen Theodor Rauschenbuschs von Interesse (Bild), in welchem Gold vom Eisenberg  ausgestellt wird. Anschließend stehen Goldwaschen  und das Anfertigen eines "Goldkästchens" auf dem Programm. Nach einer Stärkung  wandert die Gruppe zum Eisenberg, wo in Bergbaumontur in den "Untere Tiefe Talstollen" eingefahren wird. Auch die Burgruine wird besichtigt. Die Teilnahme kostet inklusive Mittagessen 18 Euro.Anmeldung bis zum 1. August unter Tel. 05631/53289 (Di - So von 11 – 16.30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.