"Electronic Green": Musikalischer Leckerbissen in Geisa

Geisa. Wieder ist fast ein Jahr vorbei – und doch sehen die Veranstalter das positiv. Warum? Ganz klar: Der Sommer ist zurück und jetzt geht es mit

Geisa.Wieder ist fast ein Jahr vorbei – und doch sehen die Veranstalter das positiv. Warum? Ganz klar: Der Sommer ist zurück und jetzt geht es mit neuer Kraft und frischem Wind an das Electronic Green Open Air und somit in die Zweite Runde.Nachdem es im vergangenen  Jahr kleine Startschwierigkeiten gab, wofür sich die Veranstalter nochmals entschuldigen möchten, war es dennoch ein schönes Event mit viel Zuspruch. "Daher wussten wir: Es muss wiederholt werden!", heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstaltungs-Teams. "Wir rechnen mit satten Temperaturen. Sollte es Petrus nicht gut mit uns meinen, wird die Location überdacht. Wir wollen natürlich unser Event vom letzten Jahr toppen und haben uns daher nicht lumpen lassen."

Aus der Frankfurter Ecke, vom Label Cocoon, eines der größten unserer Zeit, wurden Johannes Heil und Frank Lorber eingeladen. Weiterhin dürfen sich die Besucher über  den ehemaligen MTV Moderator Markus Kavka freuen. Die zwei Münchner Damen Julietta & Ana werden auch dieses Jahr wieder mit ihrem exklusiven Back2Back Set richtig einheizen. Nicht zu vergessen sind die vielen andern DJ´s, die das Ganze abrunden.Die Veranstaltung dient auch  einem guten Zweck, denn ein Teil des Erlöses wird wieder  der "Ronald Mc Donald Krebskrankenkinderhilfe Jena" gespendet werden.Also: Diesen musikalischen Leckerbissen sollte sich niemand entgehen lassen. Kommt am 12. Juni 2011 zum Sportplatz Geisa. Beginn ist um 11 Uhr, Tickets gibt es unter www.electronicgreen.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.