Das Ende ist mein Anfang - Drama im Winterzeitkino

Fulda. Einfühlsame Adaption der Lebenserinnerungen des "Spiegel"-Korrespondenten Tiziano Terzani mit einem herausragenden Bruno Ganz, der s

Fulda.Einfühlsame Adaption der Lebenserinnerungen des "Spiegel"-Korrespondenten Tiziano Terzani mit einem herausragenden Bruno Ganz, der sich auf das "letzte große Abenteuer" Tod vorbereitet. Terzani (Bruno Ganz) ruft seinen Sohn zu sich in seine toskanische Villa, um viele Abenteuer und Geheimnisse des Lebens mit ihm zu teilen. Ein Film über das Sterben, der Kraft zum Leben gibt, denn das Einzige, was wirklich zählt, ist das Jetzt.

Es sind Landschaftsbilder im Verbund mit dem Thema des Sterbens und des Todes, auf das die Gespräche immer wieder zurückkommen, die dem Film dann nach und nach doch  eine eigene Note geben. Es sind die Momente, in denen es um den Tod als Akt des Lebens geht, um das Einverständnis mit dem Kreislauf von Werden und Vergehen. Manchmal, wenn Ganz auf einem Berg hockt oder zwischen den Bäumen sitzt, kann man dieses Einssein mit der Welt sehen. Und seinen Glauben, dass die Welt sich weiterdreht, wenn er nicht mehr da ist, mit ihren scheußlichen und ihren schönen Seiten.

Zu sehen ist das Drama am 28. Februar um 20.30 Uhr im Museumscafé Fulda. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 7 Euro (ermäßigt 5,50 Euro)

Weiter Infos unter www.winterzeitkino.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ kommt nach Deutschland. Im Frühjahr 2020 werde es im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt Premiere feiern, …
Harry Potter zaubert in Deutschland - In dieser Stadt wird das Theaterstück gezeigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.