Erlebnistag in der WildnisSchule: Gewimmel im Untergrund

Bad Wildungen/ Edertal-Hemfurth. Die Nationalparkverwaltung Kellerwald-Edersee beteiligt sich am 15. Geotag der Artenvielfalt. Am Samstag, den 15. Jun

Bad Wildungen/ Edertal-Hemfurth. Die Nationalparkverwaltung Kellerwald-Edersee beteiligt sich am 15. Geotag der Artenvielfalt. Am Samstag, den 15. Juni, lädt Ranger Sven Polchow von 10:00 bis 13:00 Uhr zu einem besonderen Erlebnistag in die WildnisSchule ein. Eine Anmeldung ist bis zum Donnerstag, den 13. Juni, bis 15:00 Uhr unter 05621-75249-0 erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Treffpunkt ist der Eingang der WildnisSchule am WildtierPark Edersee.

Unter dem Motto "Gewimmel im Untergrund" begeben sich die Teilnehmer gemeinsam mit Ranger Sven Polchow auf eine spannende Entdeckungstour. Der Boden, auf dem die Menschen täglich gehen und stehen, wird zum Forschungsobjekt und genau unter die Lupe genommen, im wahrsten Sinne des Wortes. Wie ist der Boden aufgebaut? Welche Tiere leben darin?

Die Nachwuchsforscher begeben sich auf die Suche nach verschiedenen Bodenlebewesen. Die Arten werden gemeinsam bestimmt, gezählt und in einer Artenliste erfasst. Im Anschluss werden die Tiere wohlbehalten wieder freigelassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.