Falsche Zentrale für Verbraucher

Waldeck-Frankenberg. Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert warnt die Brger nicht auf Betrger am Telefon reinzufallen: Mit fragw

Waldeck-Frankenberg. Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert warnt die Brger nicht auf Betrger am Telefon reinzufallen: Mit fragwrdigen Angeboten versuchen derzeit bundesweit angebliche Verbraucherschtzer Geld zu erschleichen.Hinter diesen Anrufen stecke ein Deutscher Bundesverband Verbraucherservice - die Verwechslungsgefahr mit den serisen Verbraucherzentralen sei dabei bewusst kalkuliert.Die angeblichen Verbraucherschtzer bieten am Telefon Schutz gegen unerlaubte Telefonwerbung an. Versprochen wird eine Streichung der Telefonnummer bei Call-Centern, damit es keine belstigenden Anrufe mehr gebe - gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebhr von bis zu 60 Euro. Mit dem Anruf selbst verstt diese Organisation gegen geltendes Recht.Siebert rt: Wer gegen seinen Willen ein `Willkommensschreiben der Organisation erhlt und darin aufgefordert wird, einen Jahresbeitrag in Hhe von 59,90 Euro zu zahlen, sollte keinesfalls darauf eingehen. Schriftlich und innerhalb von zwei Wochen gilt es, zu widerrufen und darauf hinzuweisen, dass nie eine Absicht bestand, einen kostenpflichtigen Vertrag abzuschlieen. Ebenso sollte man die Firma zur Lschung aller gespeicherten Daten auffordern. Um rger vorab zu vermeiden, sollte jeder mit seinen persnlichen Daten und Bankverbindungen am Telefon oder im Internet sorgsam umgehen. Falls dennoch Geld unberechtigter Weise durch einen unlauteren Anruf abgebucht wird, kann man den Betrag binnen sechs Wochen durch die Bank zurckbuchen lassen.In der Sommerpause geht der Gesetzentwurf gegen unerlaubte Telefonwerbung ins Kabinett. Durch ein deutlich hheres Bugeld, dem Verbot der Rufnummernunterdrckung und der Erweiterung des Widerrufsrechts auf Lotterie-, Abo- und Gewinnspiele werden unlautere Anrufe knftig strenger geahndet. Anbieterwechsel oder Vertragsnderungen werden nur noch mit einer Widerrufsmglichkeit des Kunden erlaubt sein, um ein Unterschieben von Vertrgen zu verhindern. Damit knnen wir schwarzen Schafen knftig schneller das Handwerk legen, betont Bernd Siebert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.