Letztplatzierte beim Eurovision Song Contest

Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird

+
Jahresrückblick 2016 - Die Bilder des Jahres

Sie wurde Letzte beim ESC 2016. Doch trotzdem machte sie weiter. Doch jetzt sind die Fans fassungslos: Jamie-Lee hat eine Mitteilung, die alles verändern wird.

Jamie-Lee Kriewitz, Letztplatzierte beim Eurovision Song Contest (ESC) 2016, macht Schluss mit ihrem Image als Manga-Mädchen.

Berlin - Jamie-Lee Kriewitz, Letztplatzierte beim Eurovision Song Contest (ESC) 2016, macht Schluss mit ihrem Image als Manga-Mädchen. „Ich will mich und meine Musik weiterentwickeln und mit dem typischen Manga-Mädchen-Image abschließen“, sagte die 19-Jährige aus Springe bei Hannover in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. Kriewitz war für ihren auffallend-bunten japanischen Manga-Look bekannt. Nach dem ESC habe sie eine Selbstfindungsphase durchgemacht. Jetzt möchte sie ihre eigenen Songs schreiben, und „mehr in Richtung Indie-Pop“ gehen.

dpa

Im Video: Jamie-Lee singt für neue TV-Serie

Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stararchitekt Albert Speer junior gestorben

Der Star-Architekt Albert Speer junior ist tot.
Stararchitekt Albert Speer junior gestorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.