Festival für Wanderfreunde mit Musik, kulinarischen Highlights und ausgewählte Touren

Region. Ein Wanderfestival soll in den nächsten Jahren die Besonderheiten der Winterberger Dörfer ins Schaufenster stellen. Das erste Festival finde

Region. Ein Wanderfestival soll in den nächsten Jahren die Besonderheiten der Winterberger Dörfer ins Schaufenster stellen. Das erste Festival findet in 14. bis 16. September in Elkeringhausen statt.

"Mit dem Wanderfestival können sich die Dörfer, ob groß oder klein, mit ihren einmaligen Besonderheiten, ihrer Lebensqualität einer größeren Öffentlichkeit präsentieren. Dafür haben wir im Veranstaltungsetat finanzielle Mittel bereitgestellt", so Michael Beckmann, Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH.

Ausgewählte Wandertouren und viele kleine Abenteuer sollen die Region ihrer Vielfalt zeigen. Wandern steht im Mittelpunkt des dreitägigen Festivals, doch wollen die Organisatoren unterschiedliche Bewegungsformen anbieten, wie Speed Hiking, Nordic Walking oder Radwandern.

Regionaltypische Besonderheiten werden in das Festivalprogramm eingewebt, wie das beliebte Kartoffelbraten.

Ein prominenter Stargast, soll an verschiedenen Stellen ins Programm eingebunden werden. Geplant ist zudem am Samstagabend ein Bühnenprogramm im Kurpark am See in Elkeringhausen und eine Ausstellungsmeile mit speziellen Wander- und Outdoor Artikeln.

Ein weiterer Höhepunkt des Wanderfestivals ist die kulinarische Wanderung. Mit der Aktion "Elkeringhauser Frauen tischen auf" präsentieren die Veranstalter lokale Besonderheiten.

Das Wanderfestival soll regelmäßig und jedes Mal in einem anderen Winterberger Ortsteil stattfinden. So präsentiert sich die Region Jahr für Jahr neu und es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Die Organisatoren erwarten zur ersten Veranstaltung rund 500 Teilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.