Festliches Eröffnungskonzert der Hainaer Klosterkonzerte an Pfingstsonntag

Haina. Die neue Konzertsaison im Kloster Haina beginnt am Sonntag, 27.5. (Pfingstsonntag),17 Uhr mit einem festlichen Konzert für 2 Trompeten, 2 Obo

Haina. Die neue Konzertsaison im Kloster Haina beginnt am Sonntag, 27.5. (Pfingstsonntag),17 Uhr mit einem festlichen Konzert für 2 Trompeten, 2 Oboen und Orgel.

Als Solisten wirken die beiden renommierten Trompeter Ulrich Rebmann und Christian Tolksdorff mit. Ulrich Rebmann ist seit 1996 Landesposaunenwart der ev. Kirche Kurhessen-Waldeck und konzertiert regelmässig als Trompeter solistisch oder in unterschiedlichsten kammermusikalischen Besetzungen. Christian Tolksdorff ist Trompeter der Philharmonie Südwestfalen und gewann einige Landeswettbewerbe im Fach Trompete bei "Jugend musiziert".

Neben den beiden Trompetern sind die beiden Oboisten Gottfried Köll und Peter Sanders zu hören. Beide spielen seit Jahren in der städtischen Philharmonie Giessen und gehören verschiedenen Kammermusikensembles an.

Die 4 Musiker werden von dem neuen künstlerischen Leiter der Hainaer Klosterkonzerte Jens Amend an der Orgel begleitet. Amend ist ein international anerkannter Organist, der bei einigen renommierten internationalen Orgelwettbewerben als Preisträger hervorging und seitdem an vielen Orgeln Deutschlands und Europas konzertiert.

Auf dem Programm stehen festliche, virtuose und abwechslungsreiche Werke des Barock. So ist z.B. das bekannte Konzert für 2 Trompeten und Orgel von Vivaldi zu hören und das Konzert für 2 Trompeten und 2 Oboen von Telemann. Interessant und spannend sind sicherlich auch die unbekannteren Kompositionen von Albinoni und Biber.

Karten zu diesem Konzert gibt es für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse oder telefonische Vorbestellung im Pfarramt unter 06456/345

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.