„Feuerwerk”

Usseln. Ein Feuerwerk der Melodien will das Johann-Strau-Orchester am 26. April in der Schtzenhalle Usseln starten. Im Repe

Usseln. Ein Feuerwerk der Melodien will das Johann-Strau-Orchester am 26. April in der Schtzenhalle Usseln starten. Im Repertoire sind bekannte Titel aus Musical, Oper und Operette, so beispielsweise Stcke aus Zar und Zimmermann, Die lustige Witwe, Der Vogelhndler und Nabucco. Der aus 34 Musikerinnen und Musikern bestehende Orchester-Stamm setzt sich vorwiegend aus Instrumentalisten der Klangkrper des Hessischen Rundfunks und der Opernhuser Frankfurt am Main, Darmstadt und Wiesbaden zusammen. Als Gesangssolisten wirken Alexandra Leisse (Sopran/Kln) und Thomas Schwill (Tenor/Korbach) mit. Moderieren wird den Abend Karl Albert (Mlheim/Ruhr). Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Hnden von Chorleiter Georg Lungwitz aus Lelbach. Beginn des zweistndigen Feuerwerks der Melodien ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Karten sind zum Preis von 13,50 Euro bei der Tourist-Information oder an der Abendkasse zum Preis von 15 Euro erhltlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christine Nöstlinger ist gestorben

Die österreichische Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Dies bestätigte am Freitag der Residenz-Verlag in Wien. 
Christine Nöstlinger ist gestorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.