Wegen mehrerer Vergehen

Fler: Deutschrapper verurteilt – das kommt auf ihn zu

Prozess gegen Rapper Fler.
+
Patrick Losensky alias Fler wurde vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten verurteilt.

Rapper sind Rüpel – so zumindest ihr Image. Und genau das muss immer wieder bedient werden. Koste es, was es wolle. Für Fler wird genau das ganz schon teuer.

Berlin – Dass er einer ist, der es mit Regeln nicht ganz so genau nimmt, ist hinlänglich bekannt. Patrick Losensky, unter seinem Künstlernamen Fler ein erfolgreicher Rapper, schießt gerne mal über das Ziel hinaus. Mit Spiegel TV verbindet ihne eine innige Feindschaft*, dem einen oder anderen Journalisten droht er gerne mal – und auch Rap-Kollegen wie zum Beispiel Bonez MC von der 187 Strassenbande* sind vor den impulsiven Ausbrüchen von Fler nicht sicher.

Der 28-Jährige gerät hin und wieder auch mit dem Gesetz in Konflikt, was ihm einen Prozess vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten eingebracht hat. Dort muss sich Fler wegen gleich mehrerer Vergehen verantworten, ist aber fast seit Beginn des Prozesses nicht mehr selbst mit dabei – nach einem Ausraster im Gerichtsaal zieht er seine Abwesenheit der eigenen Anwesenheit vor. Das Amtsgericht hat nun trotzdem ein Urteil gegen Fler gefällt* – und das hat es in sich. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Expressionistische Bilder - Schülerinnen und Schüler der Wernher-von-Braun-Schule Neuhof stellen im Foyer des Landratsamtes in Fulda aus

Fulda. Mit expressionistischer Malerei haben sich über mehrere Wochen Schülerinnen und Schüler der Wernher-von-Braun-Schule Neuhof im Kunstunterri
Expressionistische Bilder - Schülerinnen und Schüler der Wernher-von-Braun-Schule Neuhof stellen im Foyer des Landratsamtes in Fulda aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.