Flöhe: Erkennen und Behandeln

Von Susann Kolonko Flohbefall hat nichts mit schlechter Pflege oder Unsauberkeit zu tun! Der Hund braucht zum Beispiel nur an einer Stelle zu schnuppe

Von Susann Kolonko

Flohbefall hat nichts mit schlechter Pflege oder Unsauberkeit zu tun! Der Hund braucht zum Beispiel nur an einer Stelle zu schnuppern, an der sich zuvor ein Igel aufgehalten hat. Flhe knnen zudem bis zu drei Meter weit springen. Meistens bemerkt der Besitzer den circa 1 bis 5 mm langen Floh nicht sofort, der grob beschrieben einem Leinsamenkorn auf Beinen hnelt. Manche Hunde kratzen sich bei Flohbefall gar nicht auffllig fter als normal. Flohkot kann man sehr gut an den kleinen schwarzen Krmeln feststellen, die sich sehr oft am Rutenansatz befinden. Wenn man auf einem weien Blatt mit nassen Fingern diese Krnchen zerreibt, hinterlsst es einen roten Streifen, wenn es sich um Flohkot handelt.

Schnell und konsequent behandeln

Eine schnelle konsequente Behandlung mit biologischen oder chemischen Mitteln verhindert die sehr schnelle Vermehrung der Plagegeister. Auerdem muss man grundstzlich eine Entwurmung vornehmen, da der Floh der Bandwurmbertrger Nummer 1 ist. Wenden Sie sich dafr an den Tierarzt, Tierheilpraktiker oder Zoofachmarkt Ihres Vertrauens. Mchten Sie ber einen bestimmten Themenbereich der Haustiergesundheit mehr erfahren? Welche Themengebiete interessieren Sie? Schreiben Sie mir Anregungen fr den nchsten Ratgeber an info@eder-diemel-tipp.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.