Freitag, der 13. – (k)ein Tag wie jeder andere

Region. Heute ist es wieder soweit! Zum dritten Mal in diesem Jahr fällt der Freitag auf den 13. und gilt damit bei vielen Menschen als Tag voller P

Region. Heute ist es wieder soweit! Zum dritten Mal in diesem Jahr fällt der Freitag auf den 13. und gilt damit bei vielen Menschen als Tag voller Pleiten, Pech und Pannen. Nach einer Untersuchung der Techniker Krankenkasse (TK) Hessen ist dieser Tag aber kaum gefährlicher als jeder andere Freitag. Dies zeigt die Auswertung der Unfallstatistik der vergangenen vier Jahre.

Danach verletzten sich in Hessen in den letzten vier Jahren an jedem Freitag durchschnittlich 129 TK-Versicherte bei Unfällen. Fiel dieser Wochentag auf einen 13., lag die Zahl der Betroffenen bei 134. Bundesweit zählte die Kasse in den letzten vier Jahren an jedem Freitag durchschnittlich knapp 1.500 Unfälle. Trug der Tag die Zahl 13 waren es nur rund 50 mehr. Die TK empfiehlt daher, den kommenden Freitag als Tag wie jeden anderen zu betrachten, und sich nicht durch eventuellen Aberglauben unnötig unter Stress zu setzen.

Obwohl die 13 auch als Glückszahl gelten kann, glauben hierzulande viele Menschen, dass am Freitag, dem 13., Unglücke passieren. Für die krankhafte Angst vor diesem Tag gibt es sogar einen Fachbegriff: Paraskavedekatriaphobie. Um das Schicksal mit der Zahl 13 nicht herauszufordern, gibt es in den meisten Hotels keine Zimmernummer 13 oder in Flugzeugen keine 13. Sitzreihe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Ed Sheeran (26, „Galway Girl“) muss nach seinem Fahrradunfall etliche Auftritte absagen. „Ein Besuch bei meinem Arzt hat Brüche in meinem rechten Handgelenk und linken …
Nach Unfall: Jetzt muss Ed Sheeran etliche Konzerte absagen

Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Der Umgang mit der Neuen Rechten hat die Frankfurter Messe von Beginn an beschäftigt. Beim Besuch des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke kommt es am Samstag zu Konfrontationen …
Auseinandersetzungen mit Rechten auf der Buchmesse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.