Friseur-Innung informiert über Sicherheitstechnik und Arbeitsmedizin

Waldeck-Frankenberg. Die Friseur-Innung Waldeck-Frankenberg lädt zu einem Seminar über die sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung f

Waldeck-Frankenberg. Die Friseur-Innung Waldeck-Frankenberg lädt zu einem Seminar über die sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung für Friseurbetriebe ein.

"Wenn Friseurbetriebe mindestens einen Arbeitnehmer haben und sich für das günstige Alternative Betreuungsmodell (Schulung einmal in fünf Jahren mit Erstbegehung) entschieden haben, dann sollten sie die Gelegenheit nutzen und an unserem aktuellen Schulungsangebot über Sicherheitstechnik und Arbeitsmedizin teilnehmen. Wir laden alle unsere Mitgliedsbetriebe für Sonntag, den 27. Februar 2011, von 9 bis 13:30 Uhr, in den Konrad-Seibel-Raum im Korbacher Berufsbildungszentrum in der Christian-Paul-Straße ein", berichtet die Obermeisterin der Friseur-Innung Waldeck-Frankenberg, Ingrid von Künßberg.

Die Schulung finde in Kooperation mit dem Büro für Arbeit und Umwelt aus Remscheid statt und werde auf besonderen Wunsch vieler Innungs-Betriebe erneut angeboten, so von Künßberg.

Die Teilnehmergebühr für Innungs-Mitglieder beträgt 65 Euro netto und muss direkt vor Ort direkt beglichen. Nicht-Mitglieder zahlen 190 Euro netto. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und wird nach Eingang der Anmeldung berücksichtigt.

Mitgliedsbetriebe können sich bei der Friseur-Innung Waldeck-Frankenberg unter 05631 / 9535100 anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.